Vorschau: «Das Imperium der Ameisen» (von Folgenreich; ab dem 24.11.2017 im Handel)


Anfang Oktober 2017 veröffentlichten Folgenreich und Produzent Oliver Döring den SF-Klassiker Die Zeitmaschine von H.G. Wells als zweiteiliges Hörspiel (ich rezensierte es hier). Am kommenden Freitag nun zieht man mit der Adaption der Wells-Kurzgeschichte Das Imperium der Ameisen nach. Nachfolgend ein Ausblick darauf, was da in ein paar Tagen auf die Hörerschaft zukommt.

Der Biologe Lukas Holroyd fliegt im Auftrag eines Konzerns nach Südamerika, um das besonders gefährliche Gift einer neu entdeckten Ameisenrasse zu analysieren. Als Stadtmensch und Laborforscher reizt ihn die Aussicht auf schwüle Hitze, faulende, pilzbefallene Biotope und giftiges Getier des Urwalds zwar nicht sonderlich, aber es gilt, die nächste Stufe auf der Karriereleiter zu erklimmen. Selbst dass es seit geraumer Zeit zu dem Forscher vor Ort keinen Kontakt mehr gibt, kann ihn von seinem Unterfangen abbringen – auch dank des sanften Drucks seines Chefs. So reist er nach Loreto, der grünen Lunge Perus. Der mächtige Regenwald am Amazonas erstreckt sich über die gesamte Region und ist eine der am schwierigsten zu erreichenden Gegenden der Welt. Wo sonst als hier könnte sich im Verborgenen eine Spezies entwickeln, die uns die Vorherrschaft auf diesem Planeten streitig machen will? Kapitän Gerilleau soll Holroyd mit seinem Kanonenboot zur Forschungsstation mitten im Urwald bringen. Nicht lange, und sie machen Bekanntschaft mit den Ameisen - und es ist nicht nur das tödliche Gift, das sie zur furchtbaren Bedrohung macht, es ist ihr Plan...

Schon bei Die Zeitmaschine setzte Oliver Döring auf eine ganz eigene Interpretation der wells‘schen Erzählung, ohne dabei die Idee des Originals anzurühren. Und bei Das Imperium der Ameisen verfolgt er diesen Ansatz offenbar konsequent weiter. Kontinuität herrscht zudem auch im Hinblick auf die Besetzung der Sprechrollen, denn Döring hat abermals einen hochkarätigen Cast zusammengestellt, der aus renommierten Schauspielern und Hollywood-Synchronsprecher wie u. a. Julien Haggége (Synchronstimme von Colin Hanks), Carlos Lobo (Jarvier Bardem), Douglas Welbat, Oliver Stritzel (deutsche Stimme von Philip Seymore Hoffman, Dwayne Johnson), Boris Tessmann (bekannt aus Geisterjäger John Sinclair), Daniel Montoya (Mark Brandis, Dorian Hunter) und Synchronsprecherlegende Joachim Kerzel besteht. Letzterer lieh schon Stars wie Dustin Hoffmann, Anthony Hopkins oder Jack Nicholson sein prägnantes Timbre.

Mit Das Imperium Der Ameisen kündigt sich also ein prominent besetzter Öko-Thriller mit einer kompakten Spielzeit von ca. 56 Minuten an, bei dem Oliver Döring erneut als Produzent, Autor und Regisseur tätig war. Man darf gespannt sein, ob Döring mit diesem Hörspiel wieder einen derart positiven Eindruck hinterlassen wird, wie ihm dies zuletzt mit Die Zeitmaschine gelungen war. Ab Freitag kennen wir die Antwort.  


Das Imperium der Ameisen ist ein Hörspiel von Folgenreich/Universal Music Family Entertainment und Oliver Döring. Ab dem 24. November 2017 ist es im Handel erhältlich.

0 Kommentare: