Ausblick: «Suicide Squad» (ab dem 18. August im Kino)


Der Nächste, bitte! Eine Comicverfilmung aus dem Hause Warner Bros. / DC Comics hatten wir dieses Jahr mit Batman v Superman: Dawn of Justice bereits. Eine weitere steht uns im August mit Suicide Squad noch bevor. Was ihre Protagonisten angeht, könnten beide Filme wohl kaum unterschiedlicher sein, denn während BvS die größten Helden des DC-Universums zusammenbrachte, stehen in David Ayers Suicide Squad Schurken im Mittelpunkt, die von der Regierung aus dem Gefängnis geholt werden, weil man sie als Elitesoldaten für ein Himmelfahrtskommando braucht. Wer bei dieser Beschreibung jetzt spontan an Das dreckige Dutzend denkt, liegt gar nicht so verkehrt. Dies ist quasi die DC-Variante davon.

Das Team setzt sich zusammen aus Deadshot (Will Smith), Rick Flagg (Joel Kinnaman), Harley Quinn (Margot Robbie), Captain Boomerang (Jai Courtney), Enchantress (Cara Delevingne), Katana (Karen Fukuhara), Killer Croc (Adewale Akinnuoye-Agbaje), El Diablo (Jay Hernandez) und Slipknot (Adam Beach). Amanda Waller, die Initiatorin der Suicide Squad wird gespielt von Viola Davis. Jared Leto ist der Joker. Den Fans der Comicvorlage sagen diese Namen natürlich etwas, doch dem allgemeinen Kinopublikum wohl kaum. Um dies zu ändern, hat Warner für den britischen Markt einen Spot mit dem Titel "Meet the Squad" aufgelegt, die Figuren so präsentiert, als wären es Spieler einer Fußballmannschaft. Ein origineller Einfall, der angesichts der anstehenden Fußball-EM natürlich nicht von ungefähr kommt.

Hier ist der Clip:




Darüber hinaus gibt es neue Gruppenbilder sowie einige Charakterposter. Und das das französische Magazin Cinema Teaser widmet Suicide Squad das Cover seiner neuesten Ausgabe.







Und zu guter Letzt hier der aktuelle Trailer zum Film:



Suicide Squad läuft ab dem 18. August 2016 in den deutschen Kinos.

0 Kommentare: