Vorschau: «Things to Come» - Neues Überblickswerk zum Thema SF-Film aus dem Kerber Verlag



Vom 30.6.2016 bis zum 23.4.2017 präsentiert die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen in Berlin die Ausstellung Things to Come - Science. Fiction. Film . Begleitend dazu veröffentlicht der Kerber Verlag unter dem Titel Things to Come ein neues Überblickswerk zur Geschichte des Science-Fiction-Films.

Der Verlag schreibt dazu: 

"Das Science-Fiction-Genre boomt. Immense Budgets und klingelnde Kinokassen kennzeichnen seinen Siegeszug. Die unendlichen Weiten des Weltalls, Landungen auf fremden Planeten, Begegnungen mit Aliens sowie der technische und wissenschaftliche Fortschritt sind populäre Themen. Wie schon beim ersten Hype in den 1950er Jahren lassen sich in den Filmen zahlreiche Verweise auf gesellschaftliche Themen finden.

Things to Come gibt einen Überblick über das Genre und die Ursachen des aktuellen Erfolgs. Die Publikation versammelt unveröffentlichte Abbildungen und exklusive Werk- und Szenenfotos aus der internationalen Filmgeschichte. Anschauliche Beiträge sowie zahlreiche Interviews mit renommierten Experten komplettieren das Buch und schaffen einen ebenso unterhaltsamen wie reflexiven Zugang zum Genre Science-Fiction."

Herausgegeben von Kristina Jaspers, Nils Warnecke und Gerlinde Waz enthält das als Hardcover erscheinende Buch auf 208 Seiten neben zahlreichen farbigen Abbildungen Texte von Marcus Becker, Beatrice Behn, Marc Bonner, Rolf Giesen, Kristina Jaspers, Tim Lindemann, Georg Simbeni, Vera Thomas, Nils Warnecke und Gerlinde Waz, sowie Interviews mit Jacques Arnould, Monika Bauert, Manfred Hild, Lars Lundström, Arthur Max, Ulrich Walter und Christopher Welch. 

Der Ankündigungstext und die Riege der Beteiligten klingen vielversprechend und machen in der Tat jetzt schon neugierig auf dieses Buch. Things to Come erscheint im Juni 2016 und kann zum Preis von ca. 40 Euro beim Verlag bereits vorbestellt werden. 


0 Kommentare: