Flimmerkiste: Tele 5 nimmt Joss Whedons «Firefly» ins Programm


Für den Sender Fox schuf Joss Whedon 2002 die Serie Firefly, einen ebenso spannenden wie humorigen SF-Western, der sich schnell eine enthusiastische Fangemeinde aufbauen konnte. Doch nach gerade einmal 14 Folgen setzte das Network die Serie wegen unzureichender Quoten ab und ließ sich von diesem Entschluss auch durch wütende Proteste der Browncoats, wie sich die Firefly-Anhänger selber nennen, mehr abbringen. Immerhin gab das Studio Universal 2005 Whedon die Chance, seine Weltraumsaga mit dem Kinofilm Serenity - Flucht in neue Welten würdig abzuschließen. Tele 5 strahlt ab heute um 20:15 Uhr immer donnerstags die 14 Folgen der Serie aus.

Firefly spielt im 26. Jahrhundert: Die Erde ist übervölkert und die Menschheit hat sich im All ausgebreitet. Eine Allianz kontrolliert die verschiedenen Kolonien. Wer einigermaßen unabhängig und am Rande der Welten überleben will, muss sich durchschlagen. So wie Captain Malcolm ‚Mal‘ Reynolds und seine wild gemischte Crew, immer unterwegs mit dem kleinen, schon recht veralteten Transportraumschiff Serenity. Unter rauen Bedingungen drehen sie das eine oder andere – mal legale, mal illegale – Ding. In Wild West-Manier und in einer fernen Zukunft...

In den Hauptrollen der Serie sind unter anderem Nathan Fillion als Malcolm ‘Mal’ Reynolds, Gina Torres als Zoë Washburne,  Alan Tudyk als Hoban 'Wash‘ Washburne und Morena Baccarin als Inara Serra und Summer Glau als River Tam zu sehen.


Wer diese Serie, die viel zu früh eingestellt wurde, noch nicht kennt, sollte die Chance nutzen, sie ab heute Abend kennen zu lernen.


Link: Infos zu Firefly bei Tele 5

0 Kommentare: