Was auf die Ohren: News zu Science-Fiction-Hörspielen


Wer sich als SF-Fan für Hörspiele interessiert, dem stehen spannende Monate bevor. Jedenfalls deuten eine Reihe von News aus der letzten Zeit darauf hin. Nachfolgend ein Blick auf jene Infos, die in der letzten Zeit kommuniziert wurden.


Mitte Mai diesen Jahres endete die erste Staffel von Mark Brandis: Raumkadett mit der sechsten Folge Woran Du glaubst... . Seither stand die Frage im Raum, ob es auch eine zweite Staffel dieses Prequels geben würde, in dem sich alles um die Abenteuer des späteren Testpiloten Mark Brandis dreht, die dieser während seiner Zeit an der Raumfahrtakademie erlebte. Zwar hüllt sich das Label Folgenreich weiterhin in Schweigen, doch das produzierende Studio Interplanar ließ jetzt in seinem Blog die Katze bereits aus dem Sack.

Demnach wurden die Sprachaufnahmen für die Fortsetzung der Serie bereits gestartet und die bislang erschienenen sechs Folgen sollen in einer Box angeboten werden. Zudem teilt Interplanar mit, man bereite die Veröffentlichung einer Produktion vor, auf die viele Hörer der Originalserie Mark Brandis seit Jahren gewartet hätten. Das die Serie im Juli mit Mark Brandis: Der Pandora-Zwischenfall definitiv abgeschlossen wurde, bliebe eigentlich nur noch der Soundtrack zur Serie als lang gehegter Wunsch der MB-Fans übrig, den man ihnen erfüllen kann.

In den kommenden zwei Wochen soll es seitens Folgenreich weitere Informationen zu den Nachrichten geben, die von Interplanar geteasert wurden.


Kein Geheimnis macht hingegen Highscore/Maritim aus seiner neuen Hörspielserie Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg. Wie der Serientitel schon sagt, steht die berühmte Figur aus Vernes Roman In 80 Tagen um die Welt im Mittelpunkt. Begleitet wird Fogg von seiner Frau Aouda und dem Diener Passepartout. Die ersten vier Folgentitel stehen bereits fest, ebenso die Cover.

Hier sind sie:



Was die Besetzung angeht, so wird richtig groß aufgefahren. Als Erzähler/Jules Verne ist beispielsweise Christian Brückner zu hören, die deutsche Synchronstimme von Robert De Niro. Phileas Fogg wird von Sascha Draeger gesprochen, Aouda Fogg von Annina Braunmiller, die vor allem als deutsche Synchronstimme von Kirsten Stewart bekannt ist. Marius Clarén verkörpert Passepartout. Darüber hinaus sind K.Dieter Klebsch (als Kapitän Nemo), Dietmar Wunder (Viktor Frankenstein), Hartmut Neugebauer (Robur), Manfred Lehmann (Ned Land) mit von der Partie. Darüber hi naus gibt es Gastauftritte von bekannten und beliebten Stimmen wie denen von Norbert Langer, Jürgen Thormann, Viktor Neumann, Lutz Mackensy, Tobias Lelle und vielen weiteren.

Die erste Folge von Jules Verne - Die neuen Abenteuer von Phileas Fogg kommt am 6. November 2015 in die Läden. Nach aktuellem Stand erscheinen die weiteren Abenteuer im Dezember 2015, im Februar und im April 2016.


Gute Nachrichten kommen auch von Greenlight Press: Am 30. November geht es mit der Space Opera Heliosphere 2265 weiter, denn dann erscheint Folge 4: Das Gesicht des Verrats. Diese Serie wird ebenfalls von Interplanar produziert und die Aufnahmen laufen. Neben dem Cover der neuen Folge wurden bei Facebook Fotos von der Studioarbeit veröffentlicht, die Thomas Schmuckert (Admiral Björn Sjöberg) und Vera Telz (Prasidentin Ione Kartess) in Aktion zeigen.





Heliosphere 2265 #HörspielMittlerweile sind die Studioaufnahmen für die kommenden Hörspiel-CDs in vollem Gange. Thomas...
Posted by Heliosphere 2265 on Samstag, 26. September 2015

Heliosphere 2265 #HörspielWer wollte nicht schon immer Mal einer Präsidentin bei der Arbeit zuschauen? Hier seht ihr...
Posted by Heliosphere 2265 on Dienstag, 29. September 2015



Noch ohne konkreten Starttermin ist die dritte Folge der Zukunfts-Chroniken, jener unkommerziellen anthologischen Hörspielreihe von Frank Hammerschmidt und Hoerspielprojekt, über die ich hier im Blog schon öfters berichtet hatte. Doch die Arbeiten sind inzwischen abgeschlossen, weshalb noch im Oktober 2015 mit einem Release von Die Zukunfts-Chroniken 3: Das Auge des Phoenix zu rechnen ist. [Update: Der VÖ-Termin steht inzwischen fest: Das Hörspiel erscheint am 30. Oktober 2015] Während Folge 3 also noch einmal erschienen ist, hat übrigens schon die Produktion von Folge 4 begonnen. Dieses Mal lautet der Titel Minenräumdienst Sektor 145. Zu beiden Hörspielen hier die Cover und Klappentexte:



Die Zukunfts-Chroniken. Bisher wurden sie noch nicht niedergeschrieben, aber wir alle nähren diese Zeilen. Heute, hier und an anderen Orten. Die Zukunft kann beginnen...

Folge 3: Phönix, so nennt man die junge Frau, die im Krieg nicht nur ihr Auge verloren hat, sondern auch ihre Ideale. Die Beschaffung künstlicher Organe ist ihr Geschäft... mit allen Mitteln. Doch dann wird sie selber zur Gejagten.

Folge 4: Doug Diaz, ein desillusionierter Mann, verschlägt es auf den Mond Targos III. Eine Anstellung beim Minenräumdienst hilft ihm seinen Alltag zu meistern. Zusammen mit seinen Kollegen kommt er einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur, das lange verborgen war.


Und auch Rick Future wird sich bald zurückmelden - dann mit der Second Edition der neunten Folge dieser Space Opera. Mit Die Kinder der Ersten hat sie einen neuen Titel bekommen (bislang hieß sie sie Das Sklavenschiff der Dru'hn) und neben dem Hörspiel selbst wurde auch das Cover ein weiteres Mal in Angriff genommen. Die neue Illustration stammt von Colin M. Winkler und wurde von der Produktionscrew um Serienerfinder Rick Future nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Außerdem gab man den Klappentext bekannt.


Die Crew der Eric wird von Captain Folib kontaktiert, denn im Logan-Sektor spielt sich Bedrohliches ab: Captain Huggins ist beim Erstkontakt mit einem mysteriösen "Gespenster-Schiff" in Gefangenschaft geraten und auf sich allein gestellt. Nur Rick und seine Freunde können ihn vielleicht noch retten - wenn sie nicht schon zu spät kommen...

Einen genauen Termin für die VÖ gibt es noch nicht. Doch soll das Hörspiel bald verfügbar sein.


Für eine ordentliche Dosis frisches Hörfutter ist also auch für die kommende dunkle Jahreszeit gesorgt. Ein schöner Ausklang für ein interessantes Hörspieljahr.  

0 Kommentare: