Und sonst? News zur «Liga der außergewöhnlichen Gentlemen», «Jurassic World», «Wonder Woman» & «Shazam»


Nach einem Bericht von Tracking Board will 20th Century Fox eine Neuauflage des Films Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen (org.: The League of Extraordinary Gentlemen) in Angriff nehmen und damit den Startschuss für ein Franchise geben. Mit John Davis (The Man from U.N.C.L.E.) soll man schon einen Produzenten haben, der sich nun auf die Suche nach einem Drehbuchautor und einem Regisseur begeben soll.

Die Grundlage für das Projekt bildet der gleichnamige Comic von Alan Moore, in dem bekannte Figuren aus der Literaturgeschichte sich im Auftrag der britischen Krone zusammenschließen, um gegen Bösewichte vorzugehen, die den Weltfrieden bedrohen. Zum Line-Up gehören im Comic Allan Quatermain, Captain Nemo , der Unsichtbare, Dr. Jekyll und Mr. Hyde sowie Mina Harker (aus Bram Stokers Dracula). 2003 wurde der Stoff von Stephen Norrington (Regisseur von Blade) mit Sean Connery als Quartermain ein erstes Mal verfilmt, doch fand diese Adaption weder Gnade bei den Comicfans noch beim allgemeinen Kinopublikum. Und bei Autor Alan Moore, der mit Hollywood ohnehin auf Kriegsfuß steht, erst recht nicht.

Als Fan des Comics freue ich mich über diese Nachricht und hoffe einfach mal, dass Fox dieses Mal Leute findet, die wissen, wie man an den Stoff richtig herangeht. Gelungene Comicverfilmungen als Orientierungshilfe gab es seit 2003 immerhin in ausreichender Zahl.


Ab dem 11. Juni 2015 sind auf den deutschen Leinwänden wieder die Dinos los, denn dann kommt Jurassic World in unsere Kinos. In einem neuen Clip gibt Chris Pratt als Owen Grady den Raptorenflüsterer.

Hier ist der Clip:


Neben Chris Pratt spielen außerdem Bryce Dallas Howard, Ty Simpkins , Jake Johnson, Nick Robinson, Irrfan Khan, Vincent D’Onofrio, BD Wong, Omar Sy, Judy Greer, Katie McGrath, Lauren Lapkus und Andy Buckley in Jurassic World mit. Der Film, bei dem Colin Trevorrow Regie führte, setzt die Jurassic Park-Saga fort, deren erster Teil 1993 anlief.


Chris Pine steht ab nächsten Monat für Star Trek Beyond (oder star Trek 13 oder Star Trek 3 - je nach Lesart) vor der Kamera, der im Jui 2016 anlaufen soll. Und wenn die Verhandlungen, über die Variety berichtet, erfolgreich verlaufen, wird er in der Comicverfilmung Wonder Woman, die für einen Start im Jahre 2017 vorgesehen ist, als Steve Trevor zu sehen sein. Bei der Rolle handelt es sich um den Love Interest der Superheldin, die von Gal Gadot gespielt wird. Mal schauen, was aus der Sache wird.


Und Dwayne Johnson glaubt, dass die Comicverfilmung Shazam, in der er den Schurken Black Adam verkörpern soll, früher als bislang angenommen, in die Kinos kommen wird. Jedenfalls erzählte er das ComicBook.com. Bislang war immer von 2019 die Rede. Nun, wenn er meint...

0 Kommentare: