Rezension: «Fraktal 4 - Kontakt» (Gigaphon Entertainment)


Nachdem im letzten Jahr die ersten beiden Folgen der SF-Hörspielserie Fraktal erschienen, ging es Ende Februar 2015 mit Fraktal 3: Prähistorica (zur Rezension) weiter. Landete die Mannschaft des Forschungsschiffs Skyclad seinerzeit auf einem Planeten, der sich auf dem Stand der Kreidezeit befand, so kommt es nun in der neuen Folge Fraktal 4: Kontakt, die seit dem 15. Mai offiziell im Handel ist, zu einer Art Begegnung der dritten Art.

Captain Pierce und seine Crew folgen einem Notruf aus dem Fraktal und entdecken daraufhin ein verlassenes Raumschiff, das manövrierunfähig in der Schwerelosigkeit treibt. Spooner und Jay wollen der Sache auf den Grund gehen und betreten das Schiff. Ein schwerer Fehler, denn bald stellen sie fest, dass die Besatzung nicht ohne Grund geflohen ist...

Autor und Produzent Peter Lerf nutzt Fraktal 4: Kontakt dazu, einige Weichen neu zu stellen. So wird der Reporter (und Ich-Erzähler) Jay Jublonsky, der sich als Zivilist bislang außerhalb der Befehlskette an Bord der Skyclad befand, nun als Lieutenant in die Crew integriert, was vor allem Auswirkungen auf Jays Verhältnis zu Commander Spooner hat, dem er nun offiziell unterstellt ist. Was die Dynamik innerhalb der Serie jedoch noch wesentlich tiefgreifender beeinflusst, ist die Tatsache, dass man nach urzeitlichen Reptilien jetzt erstmals Wesen begegnet, die sich auf der Entwicklungsstufe des Menschen befinden oder in ihrer Evolution sogar noch weiter fortgeschritten sind. Auf jeden Fall haben die Fremden technisch richtig viel auf dem Kasten, was die Skyclad-Besatzung sehr schnell zu spüren bekommt. Denn friedlich läuft der Erstkontakt nicht gerade ab. Dem Hörer kann es nur recht sein, denn auf diese Weise kommt er in den Genuss einer kurzweiligen und spannend inszenierten Geschichte von ca. 60 Minuten Laufzeit, deren hoher Actiongehalt von Gigaphon Entertainment akustisch überzeugend zu Gehör gebracht wird. Und wie schon im Falle der vorangegangenen drei Folgen, so weckt der obligatorische Cliffhanger erneut richtig Vorfreude auf die Fortsetzung.

Die Crew der Skyclad ist inzwischen gut aufeinander eingespielt und der Plot gibt den Charakteren genug Raum, damit diese Profile weiter schärfen können. So stellt Captain Pierce (Gordon Piedesack) seine Führungsqualitäten unter Beweis, während Kaylani Soto (Julia Casper) als Pilotin abgeklärt schwierigste Flugmanöver meistert. Nur nebenbei: Wer Star Trek II: Der Zorn des Khan kennt, wird beim Hören dieser Folge erfreut feststellen, dass ein gewisses Manöver von Captain Kirk auch im Fraktalraum prächtig funktioniert. Für Ingenieur Sabian (Robert Missler) bedeutet auch komplett unbekannte Technologie keinen Stolperstein. Biologin Amy Keppler (Bettina Zech) fungiert ein weiteres Mal als das emotionale Zentrum, während Jay Jublonski (Martin L. Schäfer) es ist, der jenem Sense of Wonder Ausdruck verleiht, dem sich die Mannschaft auch unter den schwierigen Bedingungen, denen sie im Fraktal ausgesetzt ist, nicht entziehen kann. Commander Spooner (Martin Sabel) und Doctor Copeland (Sven Mai) vervollständigen das Team. Carmen Molinar ist als Stimme des Bordsystems LUNA zu hören. Alle Sprecherinnen und Sprecher füllen ihren Rollen souverän aus und sorgen unter der Regie von Peter Lerf damit für eine glaubwürdige Interpretation der Charaktere. In puncto Soundtrack sowie finaler Mischung hinterlässt Fraktal 4: Kontakt ebenfalls einen guten Eindruck, denn Musik und Soundeffekte erzeugen einen ansprechenden Klangraum, in den die Dialoge sauber eingebettet sind.

Seitdem in Fraktal 2 etabliert wurde, dass das Fraktal-Universum in seinem Aufbau mit der Struktur des Weltalls vergleichbar ist, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die Skyclad auf Aliens treffen würde. In Fraktal 4: Kontakt ist es jetzt also soweit – und man darf gespannt sein, welche Folgen diese Begegnung für die weitere Reise von Captain Pierce und Co durch das Fraktal haben wird. Mit diesem Hörspiel untermauert Gigaphon den Ruf der Serie als eine fesselnde Space Opera in Inner Space. Science-Fiction-Fans sollten definitiv auf der Skyclad anheuern.


Fraktal 4: Kontakt ist eine Produktion von Gigaphon Entertainment. Seit dem 15. Mai ist das Hörspiel offiziell im Handel.

0 Kommentare: