DVD-Kritik: «Doctor Who - Siebter Doktor - Volume 3» (ab dem 24. April 2015 im Handel)


1989 war das Jahr, in dem die Berliner Mauer fiel: es war das Jahr, in dem Tim Burtons Batman in die Kinos kam; und es war das Jahr, in dem die BBC nach 26 Jahren die Serie Doctor Who absetzte. Dass es keine 27. Staffel mehr geben würde, ahnten seinerzeit allerdings weder die Schauspieler noch das Publikum. Und selbst die Senderverantwortlichen gingen damals nicht davon aus, dass ganze 16 Jahre bis zur Rückkehr des Time Lords vergehen würden. Die letzten 14 Episoden der klassischen Serie - die dritte Staffel mit dem siebten Doctor Sylvester McCoy - kann man nun in einer üppig ausgestatteten DVD-Box mit dem Titel Doctor Who – Siebter Doktor – Volume 3 erleben, die Pandastorm am 24. April 2015 in den Handel bringt.

Die 26. Staffel besteht aus insgesamt vier Geschichten – zwei Vierteiler und zwei Dreiteiler. Der Doktor muss sich in seinen neuen Abenteuern dabei den legendären Widersachern von König Artus stellen (Excalibur's Vermächtnis) und erlebt mitten in den Wirren des Zweiten Weltkriegs eine schicksalhafte Begegnung mit einer bösen Kraft aus grauer Vorzeit und vampirähnlichen Killern aus dem Meer (Die Todesbucht der Wikinger). In einem Geisterhaus trifft er auf Engel, Neandertaler und einen exzentrischen Hausbesitzer, der ein Attentat auf Queen Victoria plant. Die Freundschaft zwischen dem Time Lord und Ace wird auf eine harte Probe gestellt und der Companion muss sich mit den sehr realen Auswüchsen ihrer Kindheitsängste auseinandersetzen (Das Haus der tausend Schrecken). Im Staffelfinale liefert sich der Doktor dann mit seinem Erzfeind, dem Master, auf dem Planeten der blutrünstigen Gepardenmenschen ein Duell auf Leben und Tod (Der Tod auf leisen Sohlen).

Den im Vorjahr eingeschlagenen Weg, den Doktor wieder mysteriöser und damit als Charakter reizvoller zu machen, gingen die Autoren auch für die Geschichten des Jahrgangs 1989 weiter. Das komödiantische Element, das noch die erste McCoy-Staffel gekennzeichnet hatte, wurde entsprechend weiter zurückgefahren. Und da auch Ace als treue Begleiterin sich weiterentwickeln durfte, wirkt die Beziehung zwischen den Protagonisten jetzt deutlich erwachsener als zu Beginn. Die vier Abenteuer in dieser Box zeigen sehr schön, dass auch nach über zweieinhalb Jahrzehnten den Autoren noch nicht die Ideen für spannende Storys ausgegangen waren. Gleichzeitig zwang nicht zuletzt das Format der Episoden zu je 25 Minuten die Macher immer wieder zu Kompromissen. Vor diesem Hintergrund ist es sehr interessant, dass man Excalibur's Vermächtnis und Die Todesbucht der Wikinger auch in deutlich erweiterten Special Editions mit 95 bzw. 104 Minuten Laufzeit erleben kann, die zahlreiche Szenen enthalten, die der Laufzeit wegen seinerzeit für die TV-Ausstrahlung auf dem Boden des Schneideraums gelandet waren.


Auch über die Filmversionen hinaus, strotzt Doctor Who – Siebter Doktor - Volume 3 nur so mit Bonusmaterial. Neben einem informativen Booklet gibt es zu allen Folgen Audiokommentare und Featurettes. Bildergalerien gehören ebenfalls zur Ausstattung, wie auch Berichte von den Dreharbeiten, Einblicke in die Arbeit der Kostümabteilung, Trailer und eine Dokumentation, in der die damals an der Produktion Beteiligten über die Gründe für die Absetzung von Doctor Who sprechen und erklären, wie es mit der Serie weitergegangen wäre, wenn es eine 27. Staffel gegeben hätte. Auf diese Weise kommen zu den ca. 350 Minuten Spielzeit für die 14 Episoden noch einmal über 11 Stunden zusätzliches Material zusammen. Für die Veröffentlichung auf DVD wurden Bild und Ton digital remastert, deutsche wie englische Tonspur in DD 2.0 sind wählbar. In beiden Sprachen gibt es auch Untertitel. Das 7-DVD-Set kommt in einer Kunststoffhülle inkl. Wendecover (ohne FSK-Logo) daher, die ihrerseits in einem Hochglanzschuber geliefert wird.


Die dritte Staffel der DW-Abenteuer mit Sylvester McCoy als Time Lord steht ihren beiden Vorgängern in Sachen Spannung, Witz und Action in nichts nach. Pandastorm hat erneut ein wirklich schönes Paket geschnürt, das sich sowohl für die langjährigen Fans des Doktors lohnt, als auch für jene, die mal einen Blick in die Vergangenheit der Kultfigur werfen wollen.

Doctor Who – Siebter Doktor – Volume 3 kommt am 24. April 2015 in den Handel.

Fotos: © BBC

0 Kommentare: