Coming Attractions: Neuer Trailer zu Mad Max: Fury Road, News zu G.I. Joe 3, Neuigkeiten & Trailer zu Tomorrowland




Neuer Trailer zu "Mad Max: Fury Road": 

Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass Mad Max: Fury Road einer jener Filme ist, die mich komplett kalt lassen. Und dies hat sich auch nach dem Anschauen des jüngsten deutschen Trailers zu dieser Materialschlacht nicht geändert. Zumindest deutet das neue Material an, dass der Streifen tatsächlich so etwas wie eine Story haben könnte und nicht ausschließlich auf bereits im Trailer ermüdend wirkende Zerstörungsorgien setzt. Das ist immerhin ein Fortschritt - wenngleich er zu spät kommt, um mich doch noch dazu zu bewegen, mein Geld in ein Ticket für dieses Tom-Hardy-Vehikel zu investieren.

Hier ist der Trailer:


In einem Interview mit Esquire erklärte der Hauptdarsteller übrigens nun, dass er für drei weitere Mad-Max-Filme unterschrieben hat. Deren Realisierung hängt natürlich davon ab, wie Mad Max: Fury Road an den Kinokassen abschneidet. Ab dem 14. Mai 2015 kann man den Film in 2D und 3D in Deutschland sehen.


G.I. Joe 3: Paramount findet Drehbuchautor

Es ist teilweise recht bemerkenswert, welchen Weg gewisse Franchises nehmen. Als G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra 2009 in die Kinos kam, hatte Paramount angesichts der seit Jahrzehnten anhaltenden Popularität der Soldatentruppe in den USA auf einen Hit gehofft - doch der blieb aus. Einem Budget von ca. 175 Mio. Dollar stand ein weltweites Einspielergebnis von lediglich ca. 302 Mio. Dollar gegenüber; was den Streifen zwar nicht zum Flop machte, jedoch die Erwartungen des Studios und nicht zuletzt die des Spielzeugproduzenten Hasbro enttäuschte, der auf einen Erfolg à la Transformers (ebenfalls aus dem Hause Hasbro) gehofft hatte.

So mancher Beobachter ging seinerzeit davon aus, dass die Chancen für eine Fortsetzung nicht sonderlich groß seien. Aber Paramount und Hasbro wollten es noch einmal wissen und schickten darum 2013 das Sequel G.I. Joe: Die Abrechnung ins Rennen. Und siehe da: Plötzlich stimmten die Zahlen, denn der Streifen, den man sich 130 Mio. Dollar kosten ließ, setzte weltweit ca. 375 Mio. Dollar um. Völlig klar, dass schnell die Entscheidung fiel, auch noch einen dritten Teil zu realisieren.

Wie Hollywood Reporter meldet, hat Paramount inzwischen Aron Berg damit beauftragt, das Drehbuch für G.I. Joe 3 zu schreiben. Zu diesem Zweck soll Berg eng mit Regisseur D.J. Caruso zusammenarbeiten, der den Streifen inszenieren wird. Der Drehbuchautor war Ende letzten Jahres in den Schlagzeilen, nachdem Universal in einem Bieterwettstreit für 2 Mio. Dollar sein Skript für einen Film namens Section 6 erworben hatte, der von der Entstehung des britischen Geheimdienstes MI6 handelt. MGM und Bond-Rechteinhaber Danjaq hatten daraufhin mit juristischen Schritten gedroht, weil sie der Meinung waren, Section 6 sei ein Bond-Plagiat. Im Januar 2015 konnten die Differenzen jedoch beigelegt werden.

Wann mit G.I. Joe 3 zu rechnen ist, steht aktuell noch nicht fest.


Tomorrowland: Disney änder Titel in "A World Beyond":

Als Studio hat man es wirklich nicht leicht: Da hat man einen knackig-kurzen Filmtitel, der sich optimal für eine globale Werbekampagne eignet - und dann darf man ihn in manchen Ländern oder Regionen nicht verwenden, weil andere sich die Namensrechte bereits vorher gesichert haben. Disney steht im Hinblick auf seinen kommenden Streifen Tomorrowland vor so einem Problem. Für die deutsche Auswertung wurde deshalb aus Tomorrowland zunächst Projekt: Neuland. Doch weil dies wahrscheinlich zu sehr nach Angela Merkels belächelten Ausbauplänen für das Internet klang, hat man sich nun wieder umentschieden. Statt Projekt: Neuland lautet der offizielle Titel nun A World Beyond. Und unter diesem Titel gibt es inzwischen einen weiteren Trailer zum Film, bei dem Brad Bird auf dem Regiestuhl saß.

Hier ist er:



Weitere Einblicke in den Plot des farbenprächtigen Abenteuers mit Britt Robertson, George Clooney und Hugh Laurie gibt auch dieser Trailer, der für den japanischen Markt produziert wurde:


A World Beyond kommt am 21. Mai 2015 in die deutschen Kinos.


0 Kommentare: