Hörfutter: News zu den SF-Hörspielen Mark Brandis-Raumkadett 4, Fraktal 2 und Heliosphere 2265


Mittel Juli diesem Jahres rezensierte ich hier im im Blog die erste Folge der neuen SF-Hörspielserie Fraktal aus dem Hause Gigaphon. Verschollen im Mikrokosmos lautete seinerzeit der Titel und seit vergangenem Freitag (18. Oktober 2014) ist die Fortsetzung Fraktal 2: Sternenstaub im Handel.

Die Crew der Skyclad landet auf einem düsteren Kometen, um dringend nötige Außenreparaturen durchzuführen. Schon bald stellen manche Besatzungsmitglieder Veränderungen an sich fest. Sie werden unruhig, aggressiv. Hören Stimmen, die sie beeinflussen wollen. Geht von dem toten Gestein irgendeine lebensbedrohliche Strahlung aus? Als Jay das Geheimnis des Kometen ergründen kann, hat sich bereits der Schrecken auf dem Schiff ausgebreitet und droht es zu vernichten…

Hier ist eine Hörprobe zur neuen Folge:



Fraktal ist eine Hörspielserie aus dem Hause Gigaphon mit  Martin L. Schäfer (Jublonsky), Gordon Piedesack (Captain Pierce), Martin Sabel (Spooner), Bettina Zech (Amy Keppler), Robert Missler (Sabian), Sven Mai (Copeland), Julia Casper (Kaylani Soto) und Carmen Molinar (Bordsystem LUNA) in den Hauptrollen.


Während die Crew der Skyclad bereits neue Abenteuer erlebt, müssen sich die Fans des jungen Mark Brandis noch ungefähr zweieinhalb Wochen gedulden, bis der angehende Raumfahrer wieder durchstartet. Am 7. November ist es aber soweit, denn dann schicken Folgenreich und Interplanar die Produktion Mark Brandis - Raumkadett 4: Hinter den Linien ins Rennen.

Zwischen der neugegründeten Union und den asiatischen Republiken herrscht Kalter Krieg. Der junge Mark Brandis bekommt die Gelegenheit, bei einem Grenzpatrouillenflug dabei zu sein. Alba Bravo, die Pilotin des Zweimannjägers, ist schnell und furchtlos. Als sie verfolgt werden, glaubt Mark noch, alles sei unter Kontrolle. Doch plötzlich versagen die Systeme, und die beiden müssen abspringen – 50 Kilometer hinter der Grenze …

Der Cast dieses Hörspiels mit ca. 49 Minuten Laufzeit ist wieder namhaft und besteht dieses Mal aus:

Mark Brandis (Erzähler): Michael Lott
Achmed Bengasi: Richard Barenberg
Präsident Bähler: Detlef Bierstedt
Samuel Hirschmann: Wolf Frass
Kim Pearby: Leyla Rohrbeck
Mark Brandis: Daniel Claus
Cmdr. Richard Westhoff: Leon Boden
Giorgio Cappelletti: Konstantin Seidenstücker
Annika Melnikova: Friedel Morgenstern
Lt. Wilhelm Eckmann: Wanja Gerick
Alec Delaney: Sebastian Kluckert
Hptm. Alba Bravo: Manja Doering
Anatol Fiedler: Romanus Fuhrmann
Robert Monnier: Sebastian Fitzner
sowie Kai Jürgens und Jochim C. Redeker

Hier ist eine Hörprobe zur neuen Folge:



Das Manuskript zu Mark Brandis - Raumkadett 4: Hinter den Linien stammt erneut von Balthasar von Weymarn, für Sounddesign und Musik zeichnet Jochim-C. Redeker verantwortlich. Das Cover des Hörspiels besorgte Alexander Preuss. Meine Rezensionen der ersten drei Folgen finden sich übrigens hier (Folge 1), hier (Folge 2) und hier (Folge 3).


Der November 2014 hält neben der Fortsetzung von Mark Brandis - Raumkadett noch eine weitere Produktion von Interplanar für die SF-Hörspielfans bereit. Am 28. November nämlich startet die neue Space Opera Heliosphere 2265, welche die Hörspielschmiede für Greenlight Press produziert (ich berichtete über die Serie schon einmal hier). Die Basis dafür bilden die gleichnamigen Romane von Andreas Suchanek, die seit 2012 erscheinen. Die erste Folge hört auf den Titel Heliosphere 2265 - Folge 1: Das dunkle Fragment.

Im November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über den Interlink-Kreuzer Hyperion. Da es sich um das neueste – und damit schnellste und am besten bewaffnete – Schiff handelt, soll es an Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt werden. Bereits ihr erster Auftrag führt Captain Cross und die Crew in ein gefährliches Abenteuer. Eine Bergungsmission im Raumsektor eines alten Feindes droht zur Katastrophe zu werden, als die Hyperion auf der Flucht vor Angreifern in einen verbotenen Sektor flieht – mit unabsehbaren Folgen …

Für die Besetzung der Hauptrollen hat man sich die Dienste von Sprecherinnen und Sprechern wie Andrea Aust, Thomas Schmuckert, Manja Doering, Thomas Nero Wolff, Anke Reitzenstein und Tobias Kluckert gesichert. Die Hauptrolle des  Captain Jayden Cross spricht Wanja Gerick.

Dieser ist auch in der ersten Hörprobe zur neuen Serie zu hören:



Als Freund von Science-Fiction Hörspielen und insbesondere von Space Operas kann man dieser neuen Serie wirklich nur einen gelungenen Start und ein langes Leben wünschen. Mehr Infos zu Heliosphere 2265 gibt es hier im Blog, sobald sie verfügbar sind.


1 Kommentar:

  1. Freue mich auf heliosphere. Danke für den Tipp! ! Gruß Rudi

    AntwortenLöschen