Galyntine: Cast für potentielle neue SF-Serie vervollständigt sich


Der amerikanische Sender AMC ist auch deutschen Serienfans spätestens seit dem Start von The Walking Dead ein Begriff. Dort könnte es in absehbarer Zeit eine neue SF-Serie mit dem Titel Galyntine geben, deren Pilotfilm demnächst gedreht werden soll. In den letzten Tagen gab es neue Meldungen, die sich mit der Besetzung der Rollen im Piloten beschäftigen.

So meldete Deadline zunächst, dass Alex Russell die Hauptrolle in Galyntine ergattern konnte. Russell war zuvor in den Filmen Carrie und Chronicle zu sehen und wird nun einen Charakter namens Roman verkörpern, dessen Weg als künftiger Anführer vorgezeichnet zu sein scheint. Dann verändern unvorhersehbare Ereignisse jedoch den Lauf seines Lebens. Neben Alex Russell wurden zuvor bereits Catherine Dent, Charlotte D’Ambroise und Peter Fonda verpflichtet. In einer separaten Meldung wusste Deadline später zu vermelden, dass die Produzenten außerdem noch Steven Brand für einen Part in Galyntine gewinnen konnten. 

Galyntine spielt in einer post-apokalyptischen Ära, in der Hochtechologie der Vergangenheit angehört. Der Plot dreht sich um eine Gruppe von Überlebenden. Diese muss einerseits mit der Isolation zurecht kommen, in der sie sich befindet, und anderseits sich den neuen Herausforderungen stellen, welche die veränderte Welt für sie bereithält.

Bislang hat AMC lediglich den Piloten zu Galyntine verbindlich bestellt. Die Produzenten sind Scott Free und Greg Nicotero (The Walking Dead), der auch Regisseur des Pilotfilms ist. Ob daraus eine Serie wird, entscheidet sich in den kommenden Monaten. Vor 2015 ist mit Galyntine auf keinen Fall zu rechnen.



0 Kommentare: