Expanse: Syfy bestellt eine weitere Space Opera


Wenn ein Artikel mit der Feststellung beginnt, ein TV-Sender habe seine Ankündigung in die Tat umgesetzt, dann verheißt dies oftmals nichts Gutes. Im aktuellen Fall ist dies jedoch anders. Der US-Kabelsender Syfy hatte Mitte März verlauten lassen, sich wieder stärken auf die Science-Fiction konzentrieren zu wollen (ich berichtete) und bei der Gelegenheit die Space Opera Ascension angekündigt. Zudem erklärte die Leitung des Senders, man sei noch auf der Suche nach einer zweiten Space Opera, die man ins Programm nehmen wolle. Wie u.a. Coming Soon nun berichtet, wird Syfy Wort halten und diese Serie in absehbarer Zeit tatsächlich bringen.

Expanse heißt diese neue Serie und Syfy hält sich nicht erst mit der Sichtung eines Pilotfilms auf. Stattdessen hat man direkt eine erste Staffel mit 10 Folgen bestellt. Wem der Titel bekannt vorkommt, kennt wahrscheinlich den gleichnamigen Romanzyklus von James S.A. Corey, dessen einzelne Bücher in Deutschland als Leviathan erwacht, Calibans Krieg, Gods of Risk und Abbadon's Gate beim Heyne Verlag erschienen sind. Die Handlung spielt 200 Jahre in der Zukunft und der Fall einer vermissten jungen Frau bringt einen hartgesottenen Detektiv und den Captain eines Raumschiffs zusammen. Gemeinsam reisen sie durchs Sonnensystem, um die größte Verschwörung in der Geschichte der Menschheit aufzudecken. Bracheninsider bezeichnen das Projekt bereits als Game of Thrones in Space.

Mark Fergus und Hawk Ostby, die beide schon für einen Oscar nominiert wurden, haben das Drehbuch für die Eröffnungsfolge von Expanse geschrieben und bleiben auch für weitere Folgen an Bord. Zudem sind sie ausführende Produzenten. Dieses Mal arbeitet Syfy für die Produktion nicht mit Universal Cable Productions zusammen, sondern mit der Alcon Television Group (ATG). Für das Unternehmen ein wichtiger Meilenstein, denn erstmals konnte man ein Projekt bei einem Sender unterbringen.

Syfy ist auf jeden Fall mächtig stolz auf diese neue Serie und verweist nicht zu Unrecht darauf, dass man durch Expansion sein Profil als Sender ambitionierter SF-Formate weiter schärfen werde. Und in der Tat hat man zuletzt mit Helix (zweite Staffel ist bestellt), Ascension, Dominion (läuft demnächst an), der Adaption von 12 Monkeys als Serie und nun Expanse eine ganze Reihe interessanter Sachen an den Start gebracht bzw. in der Vorbereitung. 

Nun bleibt nur zu hoffen, dass Ascension und Expanse sich halten können. Dann motiviert dieser Erfolg vielleicht auch andere Sender zu ähnlichen Projekten.



0 Kommentare: