Rex Dart: Crowdfunding für Pressung des Hörspiels auf CD geht in die entscheidende Phase


Regelmäßige Leser meines Blogs wissen, dass ich seit langem große Sympathien für die freie Hörspielszene hege. Es begeistert mich einfach immer wieder, was dort von Leuten aus Liebe und Leidenschaft für diese Kunstform auf die Beine gestellt wird. Im Laufe der letzten Jahre sind zwar erfreulicher Weise immer mehr Menschen auf den Geschmack gekommen, sich neben kommerziellen Hörspielen auch Non-Profit-Produktionen anzuhören - dennoch bestehen auf Seiten des Publikums zum Teil weiterhin Vorbehalte und auch Vorurteile die Qualität freier Hörspiele betreffend. Die Mindcrusher Studios, die schon seit 2006 auf dem Feld semi-professioneller Hörspiele tätig sind, wollen dagegen etwas tun und gleichzeitig dafür sorgen, dass ihre Produktionen bekannter werden. Für das Projekt, dass sich zu diesem Zweck ausgedacht haben, brauchen sie jedoch Unterstützung.

Die Mindcrushers nehmen regelmässig an verschiedenen Messen, wie z.B. der Leipziger Buchmesse oder der "Hörspiel-Arena on Tour" teil, wo sie sich und ihre Produktionen an einem eigenen Stand präsentieren. Dort möchten sie Interessierten zwei ihrer Hörspiele, nämlich die Folgen 1 und 2 der Agenten-Comedy Rex Dart - Eskimo Spy, in Form von CDs an die Hand geben. Allerdings nicht auf selbstgebrannten Scheiben, sondern auf professionell gepressten Tonträgern. Daniel Gramsch, von dem die Cover zur Hörspielserie Alina Fox stammen, hat exklusiv für den angestrebten CD-Release von Rex Dart ein neues Cover entworfen. Auch das restliche Artwork (Backcover usw.) stammt von ihm. Sollten diese CDs tatsächlich produziert werden können, wäre es ein schmuckes Stück Hörspiel, das Neugierige als Futter für den heimischen Player mit nach Hause nehmen könnten.

http://www.startnext.de/rex-dart-eskimo-spy-auf-cd

Leider ist die Pressung von CDs keine billige Angelegenheit, weshalb die Mindcrushers nun um Mithilfe bei der Finanzierung bitten. Dazu wurde bei Startnext ein Crowdfunding ins Leben gerufen mit dem Ziel, auf diese Weise die benötigten 1300 Euro zusammenzubekommen. 565 Euro wurden bereits von Unterstützern beigesteuert - kein schlechter Wert, doch langsam geht den Mindcrushers die Zeit aus, denn die restlichen Gelder müssen binnen der nächsten 18 Tage zusammenkommen. Bereits mit 1 Euro kann man sich an dem Crwodfunding beteiligen. Wer 15 Euro gibt, erhält im Gegenzug die CDs mit den beiden Hörspielen frei Haus geliefert. Insgesamt 10 unterschiedliche Gratifikationen hat sich Stefan Müller, Produzent von Rex Dart und Initiator dieses Crowdfundings, ausgedacht.

Vielleicht ist der eine oder andere von euch nun neugierig geworden und möchte noch mehr über dieses Crowfunding erfahren. Ich binde hier mal ein Video ein, in dem die Aktion vorgestellt wird:


Alle weiteren Infos findet ihr auf der Startnext-Seite zu diesem Crowdfunding. Die Hörspiele selbst stehen übrigens als Downloads bereits auf der Website der Mindcruscher Studios zur Verfügung oder können bei Youtube gestreamt werden.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Gern geschehen. Weiterhin viel Erfolg mit der Aktion.

      Löschen
  2. Eine Frage habe ich: Wenn ich bei diesem Crowdfunding bzw. Crowdinvesting ein bestimmtes Projekt finanziell unterstütze, habe ich als Unterstützer auch bestimmte Vorteile? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hilde,
      ich würde Dir raten, Dir gut zu überlegen, ob Du dort wirklich mitmachen willst. Unterm Strich kaufst Du Dich nämlich in eine Firma ein, als ob Du Aktien kaufen oder in einen Fonds investieren würdest.

      Zitat von der Website: "Die Kapitalgeber erwerben mit ihrem Investment meist Beteiligungen an Unternehmen, bei denen Sie am jährlichen Gewinn und an der Unternehmenswertsteigerung profitieren. Bis dato erfolgt diese Crowdfunding-Variante in Österreich über Genussrechtsbeteiligungen (”Genussscheine”)".

      Mit anderen Worten: Hat die Firma Erfolg, bekommst Du (abhängig davon, wieviel Du investiert hast) einen Teil des Gewinns. Geht die Firma Pleite, ist Dein Geld weg! Bestimmte Vorteile sehe ich für Dich nicht. Ich persönlich würde die Finger davon lassen.

      Löschen