Guardians of the Galaxy: Karen Gillan und Benicio Del Toro steigen bei der Comicverfilmung ein


In diesem Jahr startete Marvel die sog. Phase 2 seiner Comicverfilmungen mit dem dritten Solo-Abenteuer von Iron Man. Zum Erzählstrang zählen außerdem noch Thor: The Dark World (läuft am 31. Oktober 2013 bei uns an) und nächstes Jahr Captain America: The Winter Soldier. 2015 kulminiert der Plot dann in Marvel's The Avengers 2. In einer Nebenlinie geben 2014 zudem die Guardians of the Galaxy ihr Leinwanddebüt. Dabei handelt es sich um eine intergalaktische Superheldentruppe, die von Peter Quill, aka Star-Lord, angeführt wird. Bindeglied zwischen den Guardians und den Avengers, so wird jedenfalls gemunkelt, wird wohl der Schurke Thanos sein, der in der Post-Abspannsequenz von Marvel's The Avengers kurz zu sehen war.

Während sich der Film in England weiterhin in der Vorproduktion befindet (die Dreharbeiten sollen Ende Juni beginnen), vervollständigt sich zunehmend der Cast des Streifens und Marvel ist es gelungen, weitere namhafte Schauspieler an Land zu ziehen. So soll nach Informationen von Hollywood Reporter Glenn Close die Leiterin des Nova Corps verkörpern, einer Weltraum-Polizeitruppe.  Close kennt man aus zahlreichen Filmen, so u.a. aus Mars Attacks! und Airforce One. Im Fernsehen gehörte sie zur Besetzung der Serie Damages - Im Netz der Macht.

Ein Herz für Fans britischer SF beweist das Studio zudem mit der Verpflichtung von Karen Gillan, die als Companion Amy Pont des elften Doctors in der Serie Doctor Who bekannt wurde. Sie übernimmt den Part des weiblichen Bösewichts in Guardians of the Galaxy - ihr männlicher Gegenpart wird von Lee Pace verkörpert. Um welche Figur es sich konkret handelt, wurde nicht bekannt gegeben. Auch darüber berichtet Hollywood Reporter.
 
Gestern nun hat Deadline in Erfahrung gebracht, dass Marvel sich die Dienste von Benicio Del Toro sichern konnte, der und zu diesem Zweck einen Vertrag über gleich mehrere Filme unterschrieben haben soll. Mit ihm hat das Studio also noch einiges vor, was wiederum Gerüchte aufkommen lässt, dass Del Toro als Thanos zu sehen sein wird. Nicht genaues weiß man aber zur Stunde noch nicht.

Die Neuzugänge verstärken einen Cast, zu dem bereits Chris Pratt (Parks and Recreation) als Peter Quill, aka Star-Lord, Dave Bautista als Drax the Destroyer, Zoe Saldana (Star Trek Into Darkness) als grünhäutige Killerin Gamora und Michael Rooker als Yondu angehören.

Guardians of the Galaxy ist ein Film von Regisseur James Gunn, von dem zusammen mit Chris McCoy und Nicole Periman auch das Drehbuch stammt. Anlaufen wird er in den USA am 1. August 2014. Für Deutschland ist der Start für den 28. August 2014 geplant.



0 Kommentare: