Guardians of the Galaxy: Michael Rooker kommt an Bord


Neben Captain America: The Winter Soldier ist Guardians of the Galaxy der zweite Film von Marvel Studios für das Jahr 2014. Während die Dreharbeiten für das zweite Abenteuer des Superhelden in Blau, Weiß und Rot bereits begonnen haben, läuft derzeit noch in England die Pre-Production für die Leinwandpremiere der intergalaktischen Heldentruppe. Auch der Cast ist noch nicht komplett, wenngleich es nun eine Neuverpflichtung zu vermelden gibt.

Wie der Brachendienst Deadline berichtet, soll Michael Rooker, bekannt als aus der TV-Serie The Walking Dead oder dem Film Jumper, in der anstehenden Comicverfilmung als Yondu zu sehen sein, seines Zeichens Gründungsmitglied der Guardians. Dass der Bogenschütze vom Planeten Centauri IV in dem Streifen auftauchen würde, war bislang noch überhaupt nicht bekannt. Rooker hat bereits in der Vergangenheit mit GotG-Regisseur James Gunn zusammengearbeitet, nämlich bei dessen Filmen Slither and Super.

Rooker schließt sich einem Cast an, zu dem bereits Chris Pratt (bekannt aus Parks and Recreation) und Dave Bautista angehören. Pratt verkörpert Peter Quill, alias Star-Lord, während Bautista als Drax the Destroyer zu sehen sein wird. Daneben verhandelt Marvel angeblich mit  Zoe Saldana (Avatar, Star Trek Into Darkness), um sie für die Rolle der Gamora zu gewinnen. Mit den Charakteren Groot und Rocket Raccoon sind noch zwei weitere Teammitglieder zu besetzen. 

Guardians of the Galaxy soll am 1. August 2014 in den USA anlaufen.




0 Kommentare: