Marvel Update: News zu "Iron Man 3", "X-Men: Days of Future Past" & "Phase 2"


Iron Man 3: Neuer internationaler Trailer erschienen

Keine zwei Monate mehr, dann läuft Iron Man 3 in den deutschen Kinos an. In seinem dritten Soloabenteuer kommt Tony Stark ordentlich in der Weltgeschichte rum, denn den Man in der eisernen Rüstung verschlägt es bis nach China. Doch nicht nur Teile des Plots sind im Reich der Mitte angesiedelt, sondern es wurde sogar vor Ort gedreht und mit Wang Xueqi und Fan Bingbing sind darüber hinaus zwei Stars des chinesischen Kinos in Gastrollen mit an Bord. Der neue Trailer zum Film zeigt erstmals einige Sequenzen aus Szenen, die in China gedreht wurden:

Iron Man 3 kommt am 2. Mai 2013 in 3D in die deutschen Kinos. Unter der Regie von Shane Black sind Robert Downey Jr., Paltrow, Don Cheadle, Guy Pearce, Rebecca Hall, Stephanie Szostak, James Badge Dale, Jon Favreau, Ben Kingsley und Wang Xuequi zu sehen.


X-Men: Days of Future Past: Halle Berry offiziell dabei

Bereits eine Reihe von Schauspielern aus der ersten X-Men-Trilogie konnte Bryan Singer für seinen kommenden Streifen X-Men: Days of Future Past verpflichten. Nun gab der Regisseur via Twitter bekannt, dass sich auch Halle Berry dem Cast anschließen und ihre Rolle als Superheldin Storm wieder aufnehmen wird. Singer äußerte in seinem Tweet zudem scherzhaft die Hoffnung, dass Berry helfen könnte, das Wetter in Montreal zu verbessern, wo ein Teil der Dreharbeiten stattfinden wird.Die Mutantin Storm ist in der Lage, Wetterphänomene zu erzeugen bzw. zu verändern.


Am Set wird es also ein Wiedersehen mit alten Weggefährten geben, denn  Patrick Stewart, Ian McKellen, Hugh Jackman und Anna Paquin hatten bereits vor einiger Zeit zugesagt. Der Cast von X-Men: First Class wird auch erneut vollzählig zugegen sein, zu dem unter anderem James McAvoy, Michael Fassbender und die erst kürzlich mit einem Oscar ausgezeichnete Jennifer Lawrence gehören.


Phase 2: Produzent Kevin Feige äußert sich zu den kommenden Filmen

In einem Interview mit der Online-Ausgabe der Zeitschrift SFX sprach Kevin Feige, Produktionschef von Marvel Films darüber, in welche Richtung die kommenden Filme Iron Man 3, Thor: The Dark World, Captain America: The Winter Soldier und Guardians of the Galaxy vom Ton her gehen werden. 

Dabei führte er aus, das Thor-Sequel und Guardians of the Galaxy seien als kosmische Filme geplant, die nur teilweise auf der Erde spielen. Im Falle von GotG werde sich 95 Prozent des Plots im Weltall zutragen. Auf diese Weise wolle man eine neue Facette des Marvel-Universums ausleuchten.

Iron Man 3 verkörpere hingegen die andere Seite des Phase 2, in der es darum ginge, die bereits etablierten Charaktere weiter zu erforschen. Der inhaltliche Ansatz sei, dass man einen Film präsentieren wolle, der wie ein Thriller von Tom Clancy daherkomme, aber eben auch Superhelden enthalte. Dies gelte auch für den zweiten Streifen mit Captain America. Den Cap-Erstling habe man als Film über den Zweiten Weltkrieg angelegt, nun wolle man einen Thriller mit dem Superhelden in Rot, Weiß und Blau machen. Er werde sich also deutlich von seinem Vorgänger unterscheiden. Guardians of the Galaxy wird nach Feiges Worten zwar im gleichen Universum wie die anderen Marvel-Filme der Phase 2 spielen, aber vom Charakter ein Stand-Alone werden, in dem die Avengers nicht vorkommen.
  
Der Startschuss für Phase 2 fällt am 2. Mai 2013, wenn  Iron Man 3 in die deutschen Kinos kommt. Thor: The Dark World folgt am 7. November diesen Jahres. Captain America: The Winter Soldier läuft am 4. April 2014 in den USA an, die Guardians of the Galaxy erleben in den Staaten ihre Premiere am 1. August 2014. Am 1. Mai 2015 will Marvel diese Phase seines Filmfranchises mit Marvel's The Avengers 2 abschließen.

0 Kommentare: