Helix: Syfy bestellt definitiv neue SF-Serie bei Ron Moore


Im Januar berichtete ich über Gespräche von Syfy mit Ron Moore und Sony Pictures TV über die Produktion einer neuen Serie mit dem Titel Helix (Link). Offenbar waren diese erfolgreich, denn der Sender hat nun eine erste Staffel mit 13 Folgen geordert, wie Deadline zu berichten weiß. 

Helix handelt von einem Team von Wissenschaftlern, das am Nordpol den angeblichen Ausbruch einer Krankheit in einer Forschungsstation untersucht. Schnell stellt sich dabei heraus, dass die ganze Erde vor der Auslöschung steht, wenn die Forscher keinen Erfolg haben. Helix wird als ein düsterer Thriller beschrieben, der scheinbar als eine Mischung aus Das Ding aus einer anderen Welt und Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All daherkommt.

Ron Moore, Kopf hinter dem von Kritikern gelobten Reboot von Battlestar Galactica, wird das Tagesgeschäft Steven Maeda (Lost, The Forgotten) überlassen, der darum als Showrunner fungiert. Moore wird als Produzent Helix betreuen und sicherlich darauf hoffen, dass er endlich wieder einen Hit landet, denn seine letzten Anläufe waren nicht gerade von Erfolg gekrönt. Den Pilotfilm zu Virtuality , dem keine Bestellung einer ersten Staffel seitens Fox folgte, zeigte das Network wenigstens noch als TV-Movie. Moores letzter Serienvorschlag 17th Precinct war NBC dagegen nicht einmal die Produktion eines Piloten wert. Mit dieser Phase in der Serienentwicklung brauchen sich Produzent und Studio im Falle von Helix nun gar nicht erst herumzuschlagen, sondern können gleich in die Vollen gehen. Auch der Sender profitiert natürlich, denn er bekommt seine Serie schneller als bislang üblich. Das Network CBS war zuvor schon in gleicher Weise verfahren und hatte direkt eine erste Staffel von Under the Dome geordert, ohne erst einen Pilotfilm drehen zu lassen, weil man die Serie bereits im Sommer 2013 zeigen wird.

Wann Helix anlaufen wird, wurde offiziell noch nicht bekannt gegeben.


0 Kommentare: