Snowpiercer: Dystopischer SF-Film rollt an


Während die Mehrheit wohl den PKW als bevorzugtes Verkehrsmittel nutzt, bin ich persönlich gerne mit Bus, Straßenbahn und im Zug unterwegs. So mancher Stress bleibt einem da nicht erspart, doch auch Autofahren hat seinen Fun-Faktor ja inzwischen weitgehend verloren - schon allein wegen der Spritpreise. Ob ich jedoch gerne in jenem Zug wäre, um den es in dem kommenden Film von Autor/Regisseur Bong Joon-ho (drehte auch The Host) geht, wage ich mal zu bezweifeln.

Snowpiercer, so der Titel des dystopischen SF-Films, ist eine Zukunftsvision des Jahres 2031, in der ein Experiment, mit dem die globale Erwärmung aufgehalten werden sollte, genau das Gegenteil hervorgebracht hat:  eine neue Eiszeit! Alles Leben ist an der Kälte zugrunde gegangen - abgesehen von den Menschen an Bord des "Snow Piercer", einem Zug, der rund um die Welt reist, angetrieben von einer geheimnisvollen Kraft, die irgendwie mit dem Konzept eines Perpetuum Mobile in Verbindung steht. An Bord hat sich ein Klassensystem etabliert, doch nun braut sich eine Revolution zusammen.

Der Film basiert auf dem preisgekrönten französischen Comic Le Transperceneige von Jean-Marc Rochette aus dem Jahre 1983. 1999 und 2000 veröffentlichte Rochette zusammen mit Benjamin Legrand zwei Fortsetzungs-Alben. Snowpiercer ist  mit Chris Evans (Marvel's The Avengers), Song Kangho, Tilda Swinton (Constantine), Jamie Bell (Jumper), Octavia Spencer, Ewen Brewmner, Alison Pill, John Hurt (1984, V wie Vendetta) und Ed Harris (Abyss, Apollo 13, Truman Show) durchaus namhaft besetzt und sorgte durch den Cast bereits im Vorfeld für einiges Aufsehen.

Nun wurde von der Website Twitch ein erstes Filmplakat für Snowpiercer veröffentlicht:


 Ein Szenenfoto und Concept Art sind ebenfalls bereits online (mehr Konzeptzeichnungen finden sich hier):


Snowpiercer befindet sich aktuell in der Post Production und hat bislang noch keinen Termin für die Veröffentlichung. In den USA wird The Weinstein Company den Vertrieb übernehmen und hat durchblicken lassen, dass der Film dort im Sommer anlaufen soll. Wenn dies stimmt, dürfte es nicht mehr lange dauern, bis es auch einen ersten Trailer gibt.


0 Kommentare: