Fantastic Four: Fox verpflichtet Produzenten und lässt Skript überarbeiten


Sein X-Men Filmfranchise hat das Studio 20th Century Fox mit X-Men: First Class, dem kommenden Sequel X-Men: Days of Future Past und dem Streifen The Wolverine, der noch dieses Jahr in die Kinos kommt, wieder auf Kurs gebracht, nachdem man nach X-Men 3 in die Krise gekommen war. Andererseits musste man die Verfilmungsrechte an Daredevil an Marvel zurückgeben, weil es binnen einer einzuhaltenden Frist nicht gelungen war, einen weiteren Film mit dem blinden Superhelden zu produzieren. Damit das gleiche Schicksal nicht auch der Fantastic-Four-Lizenz widerfährt, die Fox aktuell noch hält, drückt man in Sachen Reboot aufs Tempo. In den letzten Tagen gab es neue Entwicklungen.

So berichtete Mark Millar, selbst Comicautor und bei Fox Koordinator in Sachen Comicverfilmung, via Twitter, dass Matthew Vaughn, Regisseur von X-Men: First Class und Produzent des anstehenden Sequels, auch das Reboot von Fantastic Four produzieren wird. Die Besetzung dieser wichtigen Position beider Franchises mit der gleichen Person unterstreicht die Ambitionen des Studios, nach dem Vorbild der Comicverfilmungen aus dem Hause Marvel Entertainment aus X-Men und FF ein gemeinsames Filmuniversum  zu kreieren.

Zudem meldet nun Hollywood Reporter, dass Fox den Schriftsteller und Drehbuchautor Seth Grahame-Smith (Abraham Lincoln: Vampire Hunter) engagiert hat, um das Skript von Jeremy Slater einem Feinschliff zu unterziehen. Von Grahame-Smith stammte auch das Drehbuch zu Dark Shadows von Tim Burton.

Für die Regie des Reboots von Fantastic Four steht bereits Josh Trank (Chronicle) unter Vertrag. Der Streifen soll am 6. März 2015 in die amerikanischen Kinos kommen.


 

0 Kommentare: