Defiance: Syfy nennt offiziellen Starttermin


Der US-Sender Syfy hat nun den Starttermin seiner neuen Serie Defiance bekannt gegeben, die er zusammen mit dem Spielentwickler Trion entwickelt hat, der zeitlich ein MMO anlaufen lässt. 

Am 15. April fällt der Startschuss für Defiance und man steigt mit einer Doppelfolge in die neue Serie ein. Die erste Staffel umfasst 12 Episoden. Die Serie spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft, in der allerdings bereits sieben Alienrassen auf der Erde angekommen sind und ein Krieg unsere Zivilisation weitestgehend zerstört hat. Damit auf der Erde ein Weiterleben möglich wurde, kam vor dem Wiederaufbau Terraforming zu Einsatz, was das Aussehen der Erde nachhaltig veränderte. 

Hier ist ein Trailer zu Defiance:


Defiance verdankt seinen Titel der gleichnamigen Stadt, die im Zentrum der Handlung steht. Errichtet wurde sie auf den Trummern der Stadt St. Louis. In der Hauptrolle ist Grant Bowler als Jeb Nolan zu sehen - ein ehemaliger Soldat, der den Job des Sheriffs von Defiance übernimmt. Stephanie Leonidas verkörpert Nolans Ziehtochter Irisa, eine Kriegerin, die zur Alienrasse der Irathients gehört. Nolan nahm sich ihrer an, nachdem er ihren Vater, einen bekannten Verbrecher, töten musste. Als Datak Tarr, ein Mitglied der Spezies der Castithans, tritt Tony Curran auf. Tarr ist auf der Erde gestrandet, nachdem er und seine Frau, gespielt von Jamie Murray, es gerade noch schafften, ihre Heimatwelt zu verlassen, ehe diese zerstört wurde. 

Einen schwierigen Job hat Amanda Rosewater, gespielt von Julie Benz, als Bürgermeisterin des Hexenkessels namens Definace. Zum Glück steht Rosewater ihre Amtvorgängerin Nicky, verkörpert von Fionnula Flanagan, mit Rat und Tat zur Seite. Eine wichtige Rolle in der Stadt spielt außerdem Kenya, dargestellt von Mia Kirshner. Kenya weiß sehr gut darüber Bescheid, was gerade in der Stadt passiert und hat jede Menge guter Beziehungen zu einflussreichen Kreisen. Dies kommt auch nicht von Ungefähr, denn Kenya betreibt das Bordell der Stadt.

Mit Defiance wagt sich Syfy nach Mysteryserien wie Warehosue 13 und Haven, sowie der Superhelden-Saga Alphas wieder auf das Terrain der Hard-SF vor. Ein Erfolg wäre der Serie zu wünschen, damit der Sender sich ermutigt zeigt, wieder mehr in diese Richtung - vielleicht endlich auch wieder eine Space Opera - zu machen.

0 Kommentare: