TV-News: Neuigkeiten zu "S.H.I.E.L.D.", dem Serienfinale von "Fringe" und einem "Twilight Zone" Remake


Fringe: Fox veröffentlicht spezielles Poster zum Serienfinale

Nur noch vier Folgen stehen aus, dann ist die Serie Fringe Geschichte - zumindest in den USA. Der Sender Fox hat für das Finale ein spezielles Poster veröffentlicht, das einen deutlich gezeichneten Captain Windmark zeigt. Dieses präsentierte unter anderem der Branchendienst TV Line Was ihm wohl zugestoßen ist?


Morgen strahlt das Network die Folge Anomaly XB-6783746 aus, mit der sich Fringe in die Weihnachtsferien verabschiedet. Am 11. Januar 2013 geht es weiter und am 18. Januar steigt  dann das große Serienfinale als Doppelfolge.

In Deutschland wird die Free-TV Ausstrahlung die Fans um ihren Schlaf bringen, denn obwohl ProSieben mit Falling Skies am späten Freitagabend gerade gnadenlos untergeht, wird man auch Fringe auf diesem sehr unpassenden Sendeplatz zeigen. Jeweils werden Doppelfolgen zu sehen sein. Den Auftakt macht am 1. Februar 2013 um 22.30 Uhr die Episode Assoziativer Gedankenintegrator; Modell-11 gefolgt von In Absentia.

Offenbar ist in den Augen des Senders keine Idee so schlecht, dass man trotz Erfolglosigkeit nicht doch eine Zeit lang an ihr festhalten kann. Wohl dem, der einen DVD-Recorder besitzt.


Cast von S.H.I.E.L.D. ist komplett:

Im Januar sollen die Dreharbeiten zum Pilotfilm von S.H.I.E.L.D. beginnen und wie Hollywood Reporter berichtet, ist der Cast nun vollständig, denn die letzte offene Rolle wurde vergeben.

Ergattern konnte sie Chloe Bennet, die durch die Serie Nashville bekannt wurde. Sie wird die Agentin Skye, verkörpern, eine selbstbewusste Frau, die ein Faible für Superhelden und jene Geheimorganisationen hat, die in der Welt der Paranormalen existieren. Sie ist nicht gerade auf den Mund gefallen und vertritt ihre Ansichten mit Nachdruck.

Bennet vervollständigt einen Cast, zu dem außerdem Clark Gregg als Agent Coulson, Brett Dalton als Agent Grant Ward, Iain De Caestecker als Agent Leo Fitz, Elizabeth Henstridge als Agentin Gemma Simmons und Ming-Na Wen als Agentin Melinda May gehören.

S.H.I.E.L.D. soll im kommenden Herbst bei ABC an den Start gehen. Joss Whedon wird beim Pilotfilm die Regie übernehmen. Von ihm stammt auch das Skript, das er zusammen mit seinem Bruder Jed Whedon und Maurissa Tancharoen geschrieben hat. Die Whedon-Brüder sind zudem als ausführende Produzenten involviert. Weitere Produzenten sind Maurissa Tancharoen, Jeffrey Bell und Jeph Loeb.


Produziert Bryan Singer "Twilight Zone" Remake?

Man sollte glauben, dass Regisseur und Produzent Bryan Singer mit seinen Filmprojekten (u.a. X-Men: Days of Future Past) gut ausgelastet sei, doch nun wird er zudem mit dem Revivial einer bekannten TV-Serie in Verbindung gebracht.

Wie der Branchendienst Deadline erfahren haben will, steht Singer ganz oben auf der Wunschliste der Schmiede CBS TV Studios, wenn es um die Besetzung des Produzentenpostens der geplanten Neuauflage der anthologischen Serie Twilight Zone für Fernsehen geht. Im Idealfall soll Singer das Format entwickeln und auch bei der Pilotfolge die Regie übernehmen. Interessant ist das Projekt nicht nur wegen Singers möglicher Beteiligung, sondern auch, weil sich außerdem eine Kinoversion bei Warner Bros in der Entwicklung befindet.


Das Original der Twilight Zone lief ab 1959 fünf Staffel lang bei CBS und wurde von Rod Serling kreiert, der mehr als die Hälfte der insgesamt 156 Episoden selbst schrieb. Singers nächster Kinofilm ist Jack the Giant Slayer, der am 1. März 2013 in den USA anläuft. Demnächst startet zudem die Produktion von X-Men: Days of Future Past, der 2014 in die Kinos kommen soll.


0 Kommentare: