Lesetipp: Der Mitternachtsdetektiv - Unter Wölfen (Dane Rahlmeyer)


Seit dem 3.Dezember 2012 ist Dane Rahlmeyers Novelle Der Mitternachtsdetektiv – Unter Wölfen auf dem Markt. Der Autor von Hörspielserien wie Rick Future oder Das dunkle Meer der Sterne, der erst kürzlich mit Der Schatz der gläsernen Wächter einen lesenswerten Roman vorgelegt hat, begibt sich mit dieser Novelle auf das Terrain der Geschöpfe der Nacht.

Kai Hellmann ist Privatdetektiv der besonderen Art: Seine Auftraggeber sind Vampire, Feen, Kobolde, Geister und andere Vertreter der Nachtvölker – dabei wünscht sich Kai nichts sehnlicher als einen ganz normalen Klienten. Doch Geld von Untoten ist besser als gar kein Geld. Und Geld braucht er dringend.Als die Vampirin Lucretia ihn beauftragt, den Mord an ihrem Mann aufzuklären, beginnt Kai sofort mit den Ermittlungen – und gerät in einen Strudel aus Sex and Crime, Rassismus und großen bösen Wölfen.

Manche Erzählungen nehmen ungewöhnliche Wege, bis sie endlich das Licht der Öffentlichkeit erblicken. So war Der Mitternachtsdetektiv – Unter Wölfen ursprünglich als Hörspiel gedacht, für das sogar bereits Sprachaufnahmen mit einem interessanten Cast gemacht wurden. Leider blieb die Produktion im Anschluss stecken. Damit die Mühe nicht komplett vergeblich war, entschied sich Dane Rahlmeyer, sein Skript zu einer Novelle auszubauen, die nun im Umfang von ca. 86 Seiten vorliegt. Es schmälert den Wert des Werkes sicherlich nicht, wenn man sagt, dass die Geschichte bei geeigneter Umsetzung ein tolles Hörspiel abgegeben hätte. Kai Hellmann ist ein sympathischer Charakter mit zutiefst menschlichen Schwächen und Problemen – kein cooles Private Eye amerikanischer Prägung, sondern ein nachvollziehbarer Typ, der sich privat wie beruflich durchschlagen muss. Ihm folgt der Leser in eine Sphäre der Schatten, die dem Protagonisten selbst nicht geheuer ist, in die er jedoch eintauchen muss, um den ihm übertragenden Fall lösen und seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. So sehr sie sich auch von der menschlichen Gesellschaft unterscheiden mag, die Probleme und Konflikte, die in dieser Welt der Untoten herrschen, offenbaren erstaunliche Parallelen zu Herausforderungen unserer Gegenwart. Dies macht einen guten Teil des Reizes dieser Erzählung aus und erdet sie trotz aller phantastischen Elemente in der Realität.

Die Geschichte wird ideenreich, atmosphärisch ansprechend und zugleich mit einer guten Portion Humor und Ironie erzählt. Gepaart mit einem überzeugend Handlungsbogen und einer spannenden Suche nach dem Täter präsentiert sie sich dadurch als kurzweilige Lektüre, die auch Lesern Spaß macht, die normalerweise um Vampire, Werwölfe und Co einen Bogen machen. Erhältlich ist Der Mitternachtsdetektiv – Unter Wölfen bei Amazon als Ebook zum Preis von gerade einmal 0,99 Euro oder als Printversion für 3,99 Euro. Letztere bringt sehr schön das tolle Cover von Colin M. Winkler zur Geltung, das optisch an den Rändern so gestaltet wurde, als ob man einen abgegriffenen Pulp-Roman in Händen halten würde. Die Illustration passt optimal zur Stimmung der Novelle und setzt dem gelungenen Buch das I-Tüpfelchen auf.


Der Mitternachtsdetektiv – Unter Wölfen bereichert das Genre um einen interessanten Ermittler, den man gerne noch öfters bei spannenden Aufträgen begleiten würde. An Ideen für weitere Fälle dürfte es Dane Rahlmeyer, dies zeigen seine bisherigen Geschichten, kaum mangeln – sondern angesichts seiner anderen Projekte wohl eher an der nötigen Zeit. Aber vielleicht findet er ja ein Zeitfenster. Die Leser würden sich freuen.

Kleiner Tipp: Am 16. Dezember 2012 liest Dane Rahlmeyer im Webradio der MindCrusher Studios aus der Novelle. Mehr Infos dazu hier.



0 Kommentare: