Tomorrow People: CW plant Remake der britischen Kultserie


Mit Arrow hat der Sender CW nach Jahren endlich wieder einen Hit im Programm, für den Greg Berlanti als Produzent verantwortlich zeichnet. Mit diesem Erfolg im Rücken konnte er nun ein Projekt beim Network unterbringen, das er nach eigener Aussage schon länger realisieren wollte.

Zusammen mit Julie Plec (Kopf hinter der Serie Vampire Diaries) plant Berlanti ein Remake der britischen Kultserie The Tomorrow People aus den 1970er Jahren. Dies hat Deadline erfahren. Darin geht es um eine Gruppe Heranwachsender aus unterschiedlichen Ländern, die mit paranormalen Fähigkeiten wie Telepathie oder Teleportation ausgestattet sind. Diese bringen sie zum Schutz der Menschheit und im Kampf gegen Angriffe von Aliens zum Einsatz. Die Idee für diese Serie hatte seinerzeit Roger Price, der den Sender ITV und Ruth Boswell, die zuvor Timeslip produziert hatte, für sein Konzept begeistern konnte.

So sahen das Intro und die Credtis zur Serie damals aus:


Zwischen 1973 und 1979 entstanden insgesamt acht Staffeln, in denen mehrteilige Storys (Serials) erzählt wurden. Dieses Schema hatte sich beim Konkurrenzprogramm Doctor Who bewährt und wurde von ITV übernommen. Die Serie richtete sich vornehmlich an ein jugendliches Publikum und brachte während ihrer Laufzeit eine große Fangemeinde zusammen, weshalb sich ITV in den 1990ern an einer Neuauflage versuchte, die es auf insgesamt drei Staffeln brachte.

Berlanti und Plec konnten nach längeren Verhandlungen die Rechte an dem Stoff von Fremantle Media lizensieren - Fremantle und Berlanti Productions arbeiten bei dem Projekt zusammen, das außerdem von Warner Bros. TV unterstützt wird. Die Planungen befinden sich in einem frühen Stadium, weshalb über Besetzung und Produktionsbeginn eines etwaigen Pilotfilms noch nichts gesagt werden kann. Sollte der Pilot produziert werden und zur Bestellung einer ersten Staffel von The Tomorrow People führen, dürfte diese ab Herbst 2013 zu sehen sein.

Kleiner Tipp: Wer mehr von der Originalserie sehen möchte, findet einige Folgen davon bei Youtube.


0 Kommentare: