Star Trek Into Darkness: Synopse des Films veröffentlicht


Paramount Pictures hat nun offiziell die Synopse des Films Star Trek Into Darkness veröffentlicht, der im nächsten Jahr weltweit in die Kinos kommt:

"Als die Crew der Enterprise zur Erde zurückkommt, muss sie feststellen, dass eine unaufhaltbare terroristische Kraft aus den Reihen der Föderation die Sternenflotte und alles, wofür sie steht, in Schutt und Asche gelegt hat. Die Erde befindet sich in einer schweren Krise. 

Weil er eine persönliche Rechnung zu begleichen hat, setzt sich Kirk an die Spitze der Jagd nach dem Verantwortlichen - ein Weg, der die Crew zu einem Planeten in Kriegszustand führt. Der Feind entpuppt sich schnell als eine Ein-Mann-Massenvernichtungswaffe. 

Die Mission der Enterprise ist nicht weniger als ein Schachspiel auf Leben und Tod, in dem Liebe einer harten Prüfung unterzogen und an dem Freundschaft zerbrechen wird. Kirk einzige Familie ist seine Crew - und diese wird Opfer bringen müssen."

Klingt ja alles sehr dramatisch, wenngleich wir nun auch nicht viel schlauer im Bezug auf den Plot des Films sind als vorher. Aber J.J. Abrams ist ja bekannt dafür, dass er Details zu seinen Filmen so lange wie möglich unter Verschluss hält.

Chris Pine, Zachary Quinto, Zoe Saldana, Karl Urban, Anton Yelchin, John Cho, Bruce Greenwood, Simon Pegg, Benedict Cumberbatch, Alice Eve und Peter Weller spielen die Hauptrollen in Star Trek Into Darkness. Die Regie hatte erneut J.J. Abrams. Erstmals wird ein Star-Trek-Film in 3D zu sehen sein. Außerdem kommt er auch in die IMAX-Kinos. 

Star Trek Into Darkness läuft am 17. Mai 2013 in den USA an. Bei uns ist es nach aktuellen Stand bereits einen Tag früher, am 16. Mai 2013, soweit.

Quelle: Paramount Pictures

Kommentare:

  1. also ich persönlich hätt ja lieber wieder ne serie, welche zeitlich ungefähr da anknüpft wo DS9 und (das in meinen augen weniger gute) voyager aufgehört haben ^^

    AntwortenLöschen
  2. Unter einer Welt- und/oder Universumsrettung geht's inzwischen auch nicht mehr bei Star Trek, oder? Bei XI fand ich das als Einstieg ja noch ok, aber himmelarschundzwirn gibt's denn außer "Terroristen" vielleicht auch nochmal wieder andere Antagonisten?

    AntwortenLöschen