S.H.I.E.L.D.: Zwei weitere Rollen sind vergeben


Wenn es eine Serie gibt, auf die sich die Fans von Comicverfilmungen besonders freuen, dann ist es S.H.I.E.L.D.. Basierend auf den erfolgreichen Filmen von Marvel Studios, wird die Serie von den Abenteuern der Agenten jener Geheimorganisation erzählen, deren Kopf Nick Fury ist, in den Movies verkörpert von Samuel L. Jackson. Bislang wurden zwei Rollen für die Serie vergeben, nämlich an Clark Gregg, der wieder als Agent Coulson zu sehen sein wird, und Ming-Na Wen, die für die Rolle der Agentin Melinda May verpflichtet wurde (ich berichtete). Nun kann der Cast zwei weitere Zugänge verzeichnen.

Wie Coming Soon unter Bezug auf Hollywood Reporter meldet, dürfen sich demnächst Iain De Caestecker (ja, der heißt wirklich so!) und die Britin Elizabeth Henstridge demnächst in dunkle Anzüge schmeißen und ihre Sonnenbrillen rauskramen. Damit sind die Rollen der Agenten Leo Fitz (De Caestecker) und Gemma Simmons (Henstridge) vergeben. In der Liste mit den Charakterbeschreibungen, die Marvel Anfang Oktober veröffentlichte, wurden Leo Fitz und Gemma Simmons als zwei Agenten definiert, die sich von der gemeinsamen Ausbildung her kennen und beschlossen haben, als Team weiter miteinander zu arbeiten. Sie kommen fast wie Geschwister daher, wobei Gemmas Steckenpferd die Biologie und Chemie ist, während Leos Interesse der Technik gilt.

Mit dem nun bekannt gewordenen Casting ist die Crew bis auf zwei Charaktere komplett. Sicher wird es nicht mehr lange dauern, bis auch diese Rollen vergeben werden.

Die Story für den Pilotfilm von S.H.I.E.L.D. wird geschrieben von Joss Whedon, der dafür mit seinem Bruder Jed und Maurissa Tancharoen zusammenarbeitet. Der gute Joss wird darüber hinaus die Regie des Piloten übernehmen, der für den Sender ABC produziert wird.


0 Kommentare: