SF-Movienews: "Elysium", "Dawn of the Planet of the Apes"


Elysium: Neues Foto von Matt Damon in Action

Seit erstes Material aus Elysium von Neill Blomkamp im Sommer im Rahmen der Comic-Con 2012 gezeigt wurde, ist es um den Film etwas ruhig geworden - wohl nicht zuletzt auch deshalb, weil der Start des Streifens vom 1. März auf den 9. August 2013 verschoben wurde (ich berichtete). Damit das Interesse des Publikums nicht komplett versiegt, hat das Studio Sony nun ein neues Foto aus Elysium veröffentlicht.



Elysium ist angesiedelt im Jahre 2159. Der Film erzählt von einer Gesellschaft, die in zwei Lager gespalten ist: Eine elitäre Oberschicht lebt auf einer luxuriösen Raumstation namens Elysium, während der Rest der Menschheit auf der ausgeplünderten und überbevölkerten Erde ums Überleben kämpfen muss. Es herrschen strenge Einwanderungsbestimmungen für die Raumstation, welche von der Hardlinerin Rhodes (verkörpert von Jodie Foster) auch rigoros durchgesetzt werden. Viele Menschen hält dies dennoch nicht davon ab zu versuchen, trotzdem dorthin zu gelangen. Protagonist des Films ist Max, gespielt von Matt Damon. Von unglücklichen Ereignissen in die Enge getrieben, übernimmt er eine riskante Mission, die nicht nur sein eigens Leben retten, sondern auch zur Gleichberechtigung zwischen den beiden Lagern führen könnte. Matt Damon, Jodie Foster Sharlto Copley, William Fichtner und Diego Luna spielen die Hauptrollen in Elysium. 

Der Streifen kommt am 9. August 2013 in die amerikanischen Kinos. 


Teaser-Art für Dawn of the Planet of the Apes:

Für 2014 ist das Sequel zum Film Planet der Affen: Prevolution geplant, dass den Titel Dawn of the Planet of the Apes trägt. Die Regie hat Matt Reeves, der mit der Fortsetzung den Erfolg des Erstlings mindestens wiederholen soll, der es bei einem Budget von ca. 93 Mio. Dollar auf ein weltweites Einspielergebnis von ca. 481 Mio. Dollar brachte. Um die Vorfreude auf den Streifen anzuheizen, wurde nun ein erstes Teaser-Motiv online gestellt:



Das Motiv wurde nicht extra für den Film geschaffen. Man griff dafür auf ein Werk des Künstlers Albert Watson aus dem Jahr 1992 zurück. Mehr von seiner Arbeit kann man sich in Alberts Gallerie ansehen.

Das Drehbuch für Dawn of the Planet of the Apes stammt von Scott Z. Burns, Amanda Silver und Rick Jaffa. Als Produzenten fungieren erneut Peter Chernin, Dylan Clark, Rick Jaffa und Amanda Silver.


0 Kommentare: