SF im Fernsehen: News zu "Arrow" und "Last Resort"


Arrow: Neue Fotos von Huntress:

In der erfolgreichen Serie Arrow des Senders CW verkörpert Jessica De Gouw die Vigilantin Huntress. Bei Comic Book Movie sind nun neue Promo-Fotos aufgetaucht, die Huntress in Aktion zeigen. Mit der Dame ist offenbar wirklich nicht zu spaßen. 

Zwei der Bilder zeige ich hier:


Weitere Fotos finden sich bei Comic Book Movie. Ihren ersten Auftritt wird Huntress am 21. November in der Folge Muse of Fire absolvieren.


Abgesetzt: ABC cancelt "Last Resort"

Wenn man bedenkt, was für weiten und steinigen Weg eine Serie bereits hinter sich hat, ehe sie überhaupt auf den TV-Schirmen auftaucht, dann ist es schon bitter, welch kurze Frist die Sender ihr anschließend einräumen, um sich zu bewähren. 

Jedes Jahr lassen sich die Networks Dutzende von Konzepten für neue Serien vorlegen, lediglich zu einem Bruchteil davon bestellt man schließlich Drehbücher für einen Pilotfilm. Aus diesen Skripten wählt man eine handvoll aus und lässt tatsächlich Piloten drehen. Diese sichtet man wiederum und am Ende kristallisieren sich   die Neustarts für die folgende Saison heraus. Jedoch sind die Zeiten vorbei, in denen die Sender wenigstens eine komplette erste Season bestellten, denn inzwischen ist man bei Halbstaffeln mit 13 Folgen angekommen, die im Erfolgsfalle um 9 weitere Episoden aufgestockt werden.

Diese Strategie bedingt, dass sich ABC, CBS und Co sehr schnell entscheiden müssen, ob sie weitere Folgen ordern wollen oder nicht, weil ansonsten nicht schnell genug nachproduziert werden kann. Als Grundlage kann daher nur die Performance einer Serie im Verlauf der ersten maximal sechs Episoden bilden. Eine Serie muss also vom Fleck weg ein Hit sein, sonst gehen die Lichter aus. 

Ein solcher Hit war Last Resort aus Sicht von ABC offenbar nicht, denn das Network gab nun die Absetzung der Serie bekannt. Immerhin will man alle 13 gedrehten Folgen ausstrahlen - Networks können ja so gütig sein. Zuletzt schalteten etwas weniger als sechs Millionen Menschen ein, das Rating lag bei 1.4/4. Im gleichen Atemzug zog man auch den Stecker aus 666 Park Avenue.

Wieder hat es also eine sogenannte High-Concept-Serie erwischt. Da kann es nicht mehr verwundern, dass zahlreiche Zuschauer inzwischen neue Serien mit größerem Handlungsbogen erst gar nicht anfangen, weil immer mehr von ihnen ohne vernünftiges Ende einfach abgebrochen werden.


Kommentare:

  1. ohne Ende stimmt wohl nicht, sowohl Last Resort als auch 666 Park Avenue hatten laut Produzenten genug Vorlauf, so dass sie die Story halbwegs vernünftig beenden können. Ärgerlich sind solche Absetzungen trotzdem, zumal ich Last Resort ganz gern geguckt habe. Tja schade.

    AntwortenLöschen
  2. trotzdem, so macht das keinen sinn. die handlungsbögen beider serien waren mMn auf mehrere staffeln ausgelegt, die dann so abzuhacken... da hab ich echt keine lust mehr drauf so ne serie überhaupt anzufangen wenn dann doch nix draus wird. was ja nun schon ein paar mal passiert ist.

    AntwortenLöschen