In eigener Sache: Spam-Kommentare


Liebe Leser und Fans von Watchman's Science-Fiction Blog,

in der letzten Zeit verzeichne ich einen massiven Anstieg an Spam-Kommentaren. Bisher schaffte es vielleicht einer von 50 auf meinem Blog, während der Rest im Spam-Filter hängen blieb. Inzwischen ist die Software sogar noch effizienter (ungefähr 1 Kommentar von 100 schafft es), doch wenn an manchen Tagen fünf Spams im Blog landen, dann zeigt dies, was da so gegen die Barriere brandet.

Bislang habe ich darauf verzichtet, irgendwelche Hürden zum Abgeben von Kommentaren zu errichten, da ich jedem ungehindert die Möglichkeit geben möchte, seine Meinung zu Themen/Artikeln abgeben zu können. Da ich es aber Leid bin, ständig und in immer höherem Umfang Spam manuell zu entfernen, musste ich reagieren.

Ab jetzt gibt es eine Captcha-Abfrage, ehe man einen Kommentar abgeben kann. Ich finde die Dinger zwar etwas hinderlich, doch auf diese Weise könnt Ihr auch weiterhin Kommentare hinterlassen, ohne dass Ihr euch dafür für in größerem Maße (z.B. Angabe einer E-Mail Adresse) identifizieren müsst. Auch diese Möglichkeit hätte durch das Einbinden eines entsprechenden Plug-Ins bestanden - ich verzichte aber bewusst darauf. Niemand soll etwas preisgeben, der dies nicht will.

Ich hoffe, Ihr bringt Verständnis für die Änderung in der Kommentarfunktion auf und beteiligt Euch auch weiterhin so toll, wie Ihr es in den letzten Jahren getan habt. Eure Kommentare und Feedback bedeuten mir sehr viel.


Beste Grüße,
Watchman


Kommentare:

  1. Finde ich nicht weiter schlimm, den wenn man wirklich was zum Artikel sagen möchte dann stört das auch nicht so sehr.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch dass Blogs geben muss, in denen man seine Meinung kund geben kann.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das Spam-Problem, darum habe ich für Captchas durchaus Verständnis ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch, das ist zumutbar, no problem.

    AntwortenLöschen