Ab morgen: ProSieben zeigt zweite Staffel von "Falling Skies" und endlich auch "Sanctuary"


Im deutschen Free-TV sieht es im Bezug auf SF-Serien aktuell ja reichlich mau aus, was natürlich nicht unwesentlich damit zusammenhängt, dass in den USA kaum noch Frischware produziert wird. Der Sender ProSieben, bislang bekannt für seinen Genre-Montag, hat diesen inzwischen abgeschafft und versucht sich nun freitags neu zu positionieren.

Zu diesem Zweck startet man morgen die Ausstrahlung der zweiten Staffel der Invasionsserie Falling Skies in Doppelfolgen. Auf diese Art ist man in fünf Wochen bereits mit dem Material durch, denn gerade einmal 10 Folgen sind zu senden. Los geht es ab 22:05 Uhr, als Lead-In fungiert der Spielfilm Man in Black II

Die neue Staffel von Falling Skies beginnt recht dramatisch, denn Karen führt Tom Mason in die Skitter-Zentrale. Er hofft, sich mit den Verantwortlichen zu einigen, doch diese Hoffnung wird enttäuscht. Man macht ihm unmissverständlich klar, dass er nur eine Wahl hat: Er soll die letzten Überlebenden in ein Gefangenencamp führen oder die Aliens machen mit ihrem Vernichtungsfeldzug weiter. Tom kann fliehen und es gelingt ihm, sich bis in die Nähe von Weavers Truppen durchzuschlagen. Schließlich wird er von einem Skitter angegriffen ...

Im Anschluss an Falling Skies kommt endlich die Serie Sanctuary zu Free-TV Ehren, die lange Gelegenheit hatte, im Regal des Sender Staub anzusetzen. Seit mehreren Jahren suchte man nach einem Sendeplatz - nun hat man ihn also endlich gefunden. Der Sendetag und die Uhrzeit sind zwar äußerst undankbar, doch wer über einen Recorder verfügt, dem kann dies egal sein. Auch diese Serie zeigt ProSieben in Doppelfolgen.

Sanctuary war ursprünglich eine reine Internetserie, die dann von den Stargate-Produzenten auch für das Fernsehen umgesetzt wurde. Die Mystery-Serie handelt von der 150-jährigen Dr. Helen Magnus , der man ihr Alter jedoch nicht ansieht, und dem Psychologen Will Zimmerman , die gemeinsam die Bevölkerung vor furchtsamen Kreaturen beschützen, die über die Erde wandeln . In der ersten Folge führt ein Streit die Polizei in ein Mietshaus, wo sie einen toten Mann und einen verängstigten Jungen vorfinden. Als aus dem Körper des Jungen ein schlangenähnlicher Arm schießt, der sich durch den Schädel einer der Cops bohrt, wird klar: Der Profiler Will hat es mit außergewöhnlichen Kräften zu tun. Magnus führt ihn in ihre Welt ein, in der extravagante Wesen mit biologischen Mutationen bei ihr Zuflucht und Hilfe finden. 

Wie sich die beiden Serie aus Sicht der Quoten geschlagen haben, könnt ihr am Wochenende hier bei mir im Blog nachlesen. 


Werdet ihr euch Falling Skies und Sanctuary angucken, oder macht der Sendeplatz die Serien für euch unattraktiv? Eure Meinung würde mich sehr interessieren.


Kommentare:

  1. falling skies ja :-). rudi

    AntwortenLöschen
  2. wer sitzt denn am freitag abend / nacht vorm tv ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...z.B. Leute denen eine anstrengende Arbeitswoche in den Knochen steckt?

      Löschen
    2. scheinen ja nicht so viele zu sein, siehe neuesten blog eintrag

      Löschen
    3. Wieso? Vielleicht haben die ja alle etwas ganz anderes angesehen? (siehe Blogeintrag)

      Finde den Sendeplatz aber auch äußerst unglücklich gewählt.

      Löschen
  3. Mangels neuer SciFiserien muss man froh sein, wenn man überhaupt noch SciFi im Free TV zu sehen bekommt.Ich habe die zweite Staffel FS noch nicht gesehen, und werde heute abend einschalten! Die erste Staffel war enttäuschend, hoffe mal das es interessanter und spannender wird.

    Kann mir nicht vorstellen das viele zu der späten Sendezeit Sanctuary einschalten, dafür gibt es die Serie auch schon zu lange auf DVD!

    AntwortenLöschen