Sony verschiebt Start von RoboCop-Reboot und Elysium


Erst gestern hatte ich über die Neuauflage des SF-Klassikers RoboCop berichtet und in diesem Zusammenhang erste Fotos vom Robo-Bike präsentiert. Heute nun ist dieses Filmprojekt bereits wieder Anlass für eine Meldung, jedoch für eine eher unerfreuliche.

Wie die Website Coming Soon unter Bezug auf  Sony Pictures meldet, wird sich der Start des Films bis ins Jahr 2014 verzögern. War zunächst der 9. August 2013 als Premierentermin genannt worden, so wird der Streifen nach aktualisierter Planung erst ab dem 7. Februar 2014 zu sehen sein. Am gleichen Tag läuft zudem die Videospielverfilmung Need for Speed aus dem Hause Dreamworks an.

Diese Entscheidung hat übrigens Auswirkungen auf einen weiteren Genre-Film, nämlich den SF-Thriller Elysium von Regisseur Neill Blomkamp mit Matt Damon, Jodie Foster, Sharlto Copley, Wagner Moura, Alice Braga und Diego Luna in den Hauptrollen. Diesen wollte man bislang am 1. März 2013 ins Rennen schicken, doch nun kommt er statt RoboCop am 9. August ins Kino, also rund fünf Monate später als geplant.

Gründe für diese Entscheidungen wurden seitens Sony nicht angegeben, was natürlich Raum für Spekulationen lässt. Denkbar ist, dass die beiden Filme in 3D konvertiert werden sollen, um so dem aktuellen Trend zu folgen. Im Mai diesen Jahres erst verschob Paramount kurzfristig den Start von G.I. Joe 2 ins Jahr 2013, um den Streifen in 3D ins Kino bringen zu können.


0 Kommentare: