Dredd: Neue Featurette über die Ursprünge der Comicfigur


Ab dem 15. November 2012 wird in den Straßen von Megacity One ordentlich aufgeräumt, denn dann geht Karl Urban als Gesetzeshüter Judge Dredd in der Comicverfilmung Dredd auf Streife.

Das Amerika der Zukunft ist eine verstrahlte Wüste. In Megacity One, einer Riesenstadt voller Gewalt wird das Gesetz von den Judges vertreten, einer Polizeitruppe, deren Mitglieder Ankläger, Richter und Scharfrichter in einer Person sind. Besonders gefürchtet von den Verbrechern wird Judge Dredd (Karl Urban), der ultimative Judge von Megacity One. Seine neue Herausforderung besteht darin, gemeinsam mit der Nachwuchskraft Cassandra Anderson (Olivia Thirlby) die Ausbreitung einer neuen Droge namens Slo-Mo zu stoppen, welche die Konsumenten die Realität nur in einem Bruchteil ihrer wirklichen Geschwindigkeit erleben lässt. In Umlauf gebracht wird sie von der zur Drogenbaronin aufgestiegenen ehemaligen Prostituierten Ma-Ma (Len Headey).

In einer sehenswerten Featurette berichtet unter anderem John Wagner, der die Figur 1977 erfand,  über die Entstehung von Judge Dredd und warum sie sich so deutlich von anderen Comichelden unterscheidet:


Pete Travis führte die Regie bei Dredd und inszenierte dabei ein Drehbuch von Alex Garland. In den Hauptrollen des Films, der in 3D präsentiert wird, sind Karl Urban, Olivia Thirlby und Lena Headey zu sehen. 

Dredd startet in Deutschland am 15. November 2012. 

0 Kommentare: