Clandestine: Syfy lässt neue Space Opera entwickeln


Der US-Sender Syfy scheint sich wieder mehr für harte SF zu interessieren, nachdem man bislang vor allem mit der Mystery-Schiene erfolgreich war. Defiance läuft im April 2013 an und erst vor einigen Tagen bestellte man den Pilotfilm zu High Moon, einer potentiellen neuen Serie, die auf dem Roman The Lotus Caves von John Christopher basiert (ich berichtete). Nun meldet Deadline, dass ein weiteres SF-Serienkonzept in Auftrag gegeben wurde, dessen Plot zur Abwechslung endlich mal wieder im Weltall spielen soll. 

Das neue Projekt hört auf den Namen Clandestine und wird als Space-Abenteuer beschrieben, in dessen Zentrum zwei Söldner bzw. Weltaraumpiraten stehen, die sich als Mitglieder einer intergalaktischen Flotte tarnen. Mit der Produktion wurde Universal Cable Prods. beauftragt. Geschrieben wird das Serienkonzept von Schauspieler/Autor Todd Stashwick und dem Zeichner Dennis Calero. John Shiban überwacht die Arbeiten am Skript und wird als Executive Producer geführt. Stashwick und Calero sind ebenfalls ausführende Produzenten. 

Clandestine hat seinen Ursprung in einer Option, die sich Universal auf den Onlinecomic Devil Inside von Stashwick und Calero vor einiger Zeit gesichert hatte. Das Duo begann seine Zusammenarbeit während der Produktion von Heroes. Calero zeichnete damals den digitalen Comic zur Serie und Stashwick hatte eine wiederkehrende Rolle in der letzten Staffel der Superhelden-Saga.

Da sich aktuell überhaupt keine Space Opera im amerikanischen Fernsehen in Produktion befindet, muss man diese Meldung sicherlich bereits als Fortschritt werten. Allerdings befinden sich über zwei Dutzend Projekte bei Syfy in der Entwicklung und nur von den wenigsten wird man später noch einmal etwas hören. Selbst produzierte Pilotfilme sind keine Garantie, dass anschließend eine Serie gedreht wird, wie das noch recht frische Beispiel Battlestar Galactica: Blood & Chrome gezeigt hat. Ein gesundes Maß an Skepsis ist als durchaus angebracht. Gesunder Optimismus allerdings auch. 



0 Kommentare: