Revolution: Neue Serie von J.J. Abrams bereits vor Beginn in Schwierigkeiten ?


Die kommende Serie Revolution von J.J. Abrams und Eric Kripke soll das neue Highlight im Programm des US-Sender NBC werden und wurde darum auch auf einen prominenten Sendeplatz im Anschluss an die erfolgreiche Musik-Show The Voice programmiert. Zwar startet die Serie erst am 17. September, doch hat man hinter den Kulissen bereits damit begonnen, am Cast Veränderungen vorzunehmen.

Wie Deadline erfahren hat, wurde die Schauspielerin Daniella Alonso (Foto rechts), die zuvor in Friday Night Lights und My Generation aufgefallen war, für eine permantente Rolle neu in den Cast aufgenommen. Alonso wird Nora spielen, eine Rebellin, die gegen jene Milizen kämpft, die nach dem globalen Stromausfall, der die Grundlage der Serie bildet, inzwischen Nordamerika kontrollieren. Außerdem hat sie ein problematisches Verhältnis zur Hauptfigur Miles, gespielt von Billy Burke.

Neben der Verpflichtung von Alonso vermeldet der Branchendiest außerdem, dass weitere Rollen überarbeitet und/oder neu gecastet werden. Dies betrifft die Figur der Rachel, im Pilotfilm gespielt von Andrea Roth, und jenen Charakter, den Anna Lise Phillips im Serienauftakt verkörpert. Angeblich soll letzterer zugunsten der neuen Figur Nora komplett gestrichen werden.

Ob die Neu- bzw. Umbesetzungen als normaler Vorgang oder als Anzeichen ernster Probleme bereits vor Serienstart von Revolution zu werten sind, lässt sich zu diesem Zeitpunkt schwer einschätzen. Offenbar sieht man aber deutlichen Handlungsbedarf. Es bleibt abzuwarten, ob es bei diesen Veränderungen bleibt, oder noch weitere folgen werden.



0 Kommentare: