Falling Skies: Dritte Staffel ist beschlossene Sache


Während sich SF-Serien bei den großen Networks sehr schwer damit tun, überhaupt ihre erste Staffel zu überleben, können sie sich im Kabelfernsehen offenbar besser behaupten. So hat der US-Sender TNT nun mitgeteilt, dass es eine dritte Staffel der Invasionsserie Falling Skies geben wird, die man im Sommer 2013 zeigen will. 

Die zweite Staffel musste zwar einen Rückgang in der Zuschauergunst verkraften, doch kommt man inklusive derer, die sich die Serie aufzeichnen und zeitversetzt ansehen, immer noch auf insgesamt 5,9 Millionen Zuschauer. Da der Sender darauf setzt, Falling Skies nahezu zeitgleich auch auf den Auslandsmärkten zu zeigen (bei uns auf TNT Serie), kann man sich auch außerhalb der USA über gute Quoten freuen. Diese Resonanz dürfte mit dazu beigetragen haben, dass die Entscheidung für eine Verlängerung um eine weitere Staffel so schnell kam. 

Seit der zweiten Staffel ist Remi Aubuchon der Showrunner von Falling Skies. Die Hauptrollen spielen Noah Wyle, Moon Bloodgood, Will Patton und Drew Roy.

In Deutschland läuft die zweite Staffel von Falling Skies ab dem 22. Juni 2012 bei TNT Serie.
 

Kommentare:

  1. Immerhin ist die 2. Staffel bisher besser als die 1., auch wenn die Schreiber das Rad nicht neu erfunden haben.
    Luft nach oben ist aber definitiv da, was Grund zur Hoffnung/Besserung gibt. Hoffen wir also mal das beste für Falling Skies , es Gibt ja auch leider nicht viele Alternativen im SciFi Fernseh-Universum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich keine schlechte Sache, wenn noch Luft nach oben ist, denn ansonsten könnte es ja nur noch schlechter werden.

      Dier erste Staffel habe ich gerne gesehen, wenngleich ich eigentlich kein Fan solch dystopischer Stoffe bin. Leider stimmt es, dass die Alternativen derzeit kaum vorhanden sind.

      Löschen