Dredd: Deutsche Promotion zum Film läuft an


So langsam kommt nun auch die deutsche Promotion für den SF-Actioner Dredd auf Drehzahl. Ehe in der nächsten Zeit auch das deutsche Plakat zum Film und weiteres Material zur Veröffentlichung kommt, wurde zunächst der Kurzinhalt des Streifens vorausgeschickt, der sich wie folgt liest:

Mega City One – eine gigantische Metropole voller Gewalt, Chaos und Verbrechen inmitten des düsteren und zerfallenen Amerikas. Die Bewohner leiden: Eine Art Drogenseuche sucht sie heim, die sie die Realität in extremer Zeitlupe erleben lässt. Einzig und allein die Judges können gegen die Verbrechen in ihrer Stadt ankämpfen, nur sie haben die Macht als Richter und Vollstrecker für Recht und Ordnung zu sorgen. Dredd (Karl Urban), als gnadenlosester Judge gefürchtet, will die Stadt von dieser Plage befreien. Zusammen mit seiner neuen Rekrutin, Cassandra Anderson (Olivia Thirlby), nimmt er den Kampf gegen Ma-Ma (Lena Headey) auf, eine Drogenbaronin, die eiskalt über den größten Slum der Stadt herrscht. Als Dredd und Anderson einen Handlanger aus ihrem skrupellosen Clan zu fassen kriegen, entfacht Ma-Ma einen erbitterten Krieg, in dem sie vor nichts zurückschreckt, um ihr Imperium zu schützen. Die Zahl der Todesopfer steigt und auch Dredd und Anderson müssen in diesem erbarmungslosen Kampf an ihr Äußerstes gehen, um am Leben zu bleiben…


Wenn Megacity One also vor dem totalen Zerfall steht, kann nur einer aufräumen: Judge Dredd! Erfolgsautor und Creative Mind Alex Garland (er schrieb 28 Tage später und The Beach) erweckt mit Dredd einen der düstersten Kult-Comic-Helden der letzten 30 Jahre zum Leben und entführt auf eine Adrenalin-getränkte Achterbahnfahrt durch die Abgründe von Megacity One. Unter der Regie von Pete Travis (8 Blickwinkel) und mit der spektakulären 3D-Kamera von Oscar-Preisträger Anthony Dod Mantle (Slumdog Millionär) entstand ein futuristischer Actionfilm – rasant, abgründig und dem Geist des Comics treu. Gnadenlos cool verkörpert Karl Urban (R.E.D. – Älter. Härter. Besser. und Star Trek) den unerbittlichen Judge, der sein Gesicht nie ganz enthüllt. An seiner Seite Olivia Thirlby (Darkest Hour) als toughe Rekrutin. Lena Headey (Game of Thrones, 300) gibt die eiskalte Drogenbaronin. 

Dredd kommt am 15. November 2012 in 3D in die deutschen Kinos. 


0 Kommentare: