Comic-Con Rückschau 2: Guardians of the Galaxy, Iron Man 3, Captain America 2, Thor 2, Ant-Man, Man of Steel


Im zweiten Teil der Rückschau auf die Comic-Con 2012 soll es speziell um die anstehenden Comicverfilmungen gehen, die uns in den nächsten Jahren ins Haus stehen. Vor allem Marvel Entertainment stand im Mittelpunkt des Interesses, denn es wurde allseits damit gerechnet, dass das Studio endlich bekannt geben würde, welchen Film es 2014 neben dem Sequel zu Captain America noch ins Rennen schickt. Und in der Tat sorgte Marvel für die langersehnte Klarheit.


Zweiter Film für 2014 wird Guardians of the Galaxy:

Über Wochen kursierten die unterschiedlichsten Gerüchte über den zweiten Marvel-Film für das Jahr 2014, von dem bis zum vergangenen Wochenende nur der Startermin bekannt war. Mal sollte Doctor Strange der Protagonist des Films sein, dann angeblich der Black Panther. Nun steht fest, dass kein Einzelheld, sondern ein ganzes Team am 1. August 2014 seine Kinopremiere erleben wird.

Mit den Guardians of the Galaxy präsentiert Marvel eine Superheldentruppe, deren Ursprünge bis in späten 1960er Jahre zurückgehen. Allerdings wird für den Film nicht auf das klassische Line-Up mit Vance Astro, Martinex usw. zurückgegriffen, sondern auf die aktuelle Version mit Starlord, Drax the Destroyer, Gamora, Groot und Rocket Raccoon. Eigentlich gehört auch noch Adam Warlock dazu, doch von dieser Figur ist bislang noch nicht die Rede. Wie der Name schon sagt, sind die Guardians nicht auf der Erde, sondern im Weltall aktiv, womit der kommende Film auch für allgemeine SF-Fans interessant sein könnte. Großer Gegenspieler der Guardians ist in den Comics der Schurke Thanos. Der hatte bekanntlich einen ganz kurzen Auftritt in Marvel's The Avengers. Ob Thanos der Antagonist für die Guardians in ihrem Leinwanddebüt sein wird, ist noch offen. Zur Einstimmung  auf den Film wurde ein erstes Artwork und das Logo des Films präsentiert.



Aufschlussreiches Logo für Captain America Sequel:

Ab dem 4. April 2014 kämpft Captain America wieder für das Gute in der Welt. Zum Film wurde auf der Comic-Con ein Logo veröffentlicht. Offenbar geht Marvel nun dazu über, seine Filme nicht länger zu nummerieren, sondern mit Untertiteln zu versehen. Jener des zweiten Captain America-Films lautet The Winter Soldier. Hier ist das Logo:


Der Untertitel des Films ist darum so interessant, da es einen Comicmehrteiler gleichen Namens gibt, auf den die Filmemacher wahrscheinlich zurückgreifen wollen. In diesem kehrt Caps alter Freund Bucky Barnes zurück, doch es stellt sich heraus, dass er eine Gehirnwäsche hinter sich hat. Er ist nun der Handlanger eines der größten Feinde des Superhelden, der erneut von Chris Evans gespielt wird.


Iron Man: Promo-Reel enthüllt Identität des Schurken

Sehr groß war die Spannung vor dem Panel zum Film Iron Man 3, denn erstmals sollten bewegte Bilder aus dem kommenden Film, der 2013 startet, zu sehen sein. Das Panel wurde von Hauptdarsteller Robert Downey, Jr. eröffnet und das gezeigte Material sorgte für viel Applaus.

Das Promo-Reel startete mit eine Sequenz, die ganz deutlich macht, dass Stark die Extremis-Technologie benutzt, denn er kann die Rüstung herbeirufen, indem er lediglich mit dem Finger auf sie zeigt. Das klappt jedoch nicht ohne Probleme, was zu einem witzigen Wortwechsel zwischen Stark und seinem Freund Happy Hogan führt. Während man aus dem Off eine Stimme hört, die verkündet: "Manche nennen mich einen Terroristen, doch ich sehe mich als Lehrer. Lektion 1: Es gibt keine Helden!", findet ein massiver Luftangriff auf Starks Haus statt, welches daraufhin ins Meer fällt und alle Rüstungen mit sich reißt. Nur die Rüstung, die Stark gerade trägt, überlebt das Desaster. Die düstere Stimme fährt fort mit: "Wer um Gnade bittet, muss zum Schwiegen gebracht werden!." Man sieht zwei Hände mit je einem Ring an jedem Finger, das eindeutige Markenzeichen des Mandarins. Ben Kingsley sitzt mit wehenden Gewändern auf seinem Thron. Damit auch jeder Zweifel ausgeräumt ist, sagte Regisseur Shane Black später, er sei sich sicher, Ben Kingsley werde ein guter Mandarin in Iron Man 3 sein.

Neben einem Foto mit der neuen Rüstung gab es auch das Logo zu Iron Man 3. Der Film kommt noch ohne Untertitel daher. 


Iron Man 3 kommt im Mai 2013 ins Kino.


Marvel plant Verfilmung von Ant-Man / Logo für Fortsetztung von Thor:

Eine richtige Überraschung war die Ankündigung von Marvel, den Superhelden Ant-Man auf die Leinwand zu bringen. Dabei handelt es sich um einen Superhelden, hinter dessen Maske sich der Wissenschaftler Henry Pym verbirgt. Dieser hat eine Materie, die sog. Pym-Partikel, entwickelt, mit deren Hilfe er seinen Körper auf die Größe einer Ameise schrumpfen kann. Die Figur gehört in den Comics zu den Gründungsmitgliedern der Avengers. Einen Starttermin gibt es noch nicht. Es wurden jedoch Testaufnahmen gezeigt, in denen zu sehen ist, wie Pym seine Größe im Kampf gegen irgendwelche Schurken immer wieder verändert. Das Material soll recht beeindruckend gewesen sein. Ein Logo für den Film gibt es bereits:



Außerdem wurde das Logo für den zweiten Film mit dem Donnergott Thor vorgestellt, der ebenfalls 2013 startet. Auch dieser Film hat nun einen Untertitel.



Man of Steel: Neues Poster und erstmals Szenen aus dem Film

Während Konkurrent Marvel seine Filme bereits in sog. "Wellen" unterteilt, kann DC Entertainment schon zufrieden sein, wenigstens einen großen Film pro Jahr indie Kinos zu bringen. 2013 wird es mit Superman der Urvater aller Superhelden sein, dessen Reboot Man of Steel eine neue Filmreihe einläuten soll. Auf der Comic-Con wurde neben einem neuen Teaserplakat (siehe rechts) auch erstmals Filmmaterial aus der Comicverfilmung vorgeführt.

In dem Teaser waren Szenen aus der Jugend des Superhelden zu sehen, in einer rettet er sogar einen Schulbus. Später wird er in Metropolis gezeigt. Es schließen sich kurze Sequenzen an, in denen man einen Blick auf das Kostüm von Superman erhaschen kann, General Zod und Lois Lane sind zu erkennen und in einer dramatischen Szene nehmen eine Reihe von Soldaten Superman aufs Korn. Insgesamt sehr stimmungsvoll das Ganze und der Teaser hinterließ den Eindruck, dass Regisseur Zack Snyder es gelungen ist, dem Charakter Supermans gerecht zu werden.

Man of Steel kommt 2013 in die Kinos. In der Hauptrolle ist Henry Cavill als Clark Kent/Superman zu sehen.


0 Kommentare: