Wanted 2: Arbeiten am Sequel kommen voran


Mit der Adaption des Comics Wanted von Mark Millar landete Regisseur Timur Bekmambetov im Jahre 2008 einen veritablen Hit, mit dem er sich auf einen Schlag in Hollywood etablieren konnte. Immerhin fuhr sein Film, der mit einem überschaubaren Budget von 75 Mio. Dollar ausgestattet worden war, weltweit ca. 341 Mio. Dollar ein. In den Hauptrollen waren Angelina Jolie und James McAvoy zu sehen. Seitdem wurde immer wieder über ein Sequel spekuliert, ohne das richtig Bewegung in die Sache kam. Dies scheint sich nun geändert zu haben.

Bekmambetov, dessen neuester Film Abraham Lincoln: Vampire Hunter am 3. Oktober bei uns anläuft, gab der Website The Playlist ein Interview, in dem er sich zum Stand der Dinge in Sachen Wanted 2 äußerte. Demnach habe man aufgrund des Finales des ersten Films lange Zeit nicht gewusst, wie die Handlung im Sequel weitergehen könne. Vor drei Wochen sei ihm jedoch dazu etwas eingefallen. Er habe seinen Vorschlag unterbreitet, alle hätten ihn gemocht und nun sei ein Autor dabei, die erste Fassung eines Drehbuchs zu schreiben. Die Story werde die Figur Wesley Gibson (verkörpert von James McAvoy) ins Zentrum stellen und an den vorangegangenen Film anknüpfen. Wanted 2 solle vom Charakter her dem ersten Teil folgen und dessen Mythologie weiter ausbauen. Auf jeden Fall werde es einen besonderen Twist geben.

Was den Zeitplan für die Realisierung des Sequels betrifft, so wollte Bekmambetov dazu keine Aussagen machen. Ob James McAvoy überhaupt seine Rolle wieder aufnehmen will, ist ebenfalls vollkommen offen.


0 Kommentare: