Mystery Monday: Touch wird verbannt, Fringe kehrt zurück


ProSieben werkelt mal wieder an dem Line-Up seines Mystery Monday herum. Einerseits ist man dazu gezwungen, da am 21. Mai das Staffel- und damit gleichzeitig das Serienfinale von Terra Nova auf dem Programm steht, andererseits, weil im kommenden Monat die Fußball-EM beginnt und allen Sendern, die keine Spiele übertragen, eher quotenschwache Wochen ins Haus stehen. Bezeichnend ist, wie ProSieben auf diese Herausforderung reagiert.

Am 28. Mai hat der Mystery Monday erst einmal Pause, denn es ist Pfingstmontag. Die Primetime bestückt man mit Spielfilmen, unter anderem ab 20:15 Uhr mit der Comicverfilmung Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer. Eine Woche später greift dann  erstmals das "EM-Line-Up", bei dem ProSieben hauptsächlich auf die Simpsons setzt. So zeigt man zunächst den Simpsons-Kinofilm und erst ab 21:55 Uhr eine neue Folge von Touch, an die sich die Ausstrahlung von Vampire Diaries anschließt. In den folgenden zwei Wochen kommt es sogar noch dicker, denn ProSieben wird dann immer einen Simpsons-Marathon senden, wodurch sich der Beginn von Touch auf 22:40 Uhr verschiebt und Vampire Diaries infolgedessen um 23:40 Uhr beginnt!

Dass man die Ausstrahlung von Touch während der Fußball-EM nicht einfach aussetzt, hat sicherlich damit zu tun, dass man sich von der Serie ohnehin nicht mehr verspricht. In Deutschland wie auch in den USA ist sie ein Flop und eine Verlängerung um eine zweite Staffel käme einem Fernsehwunder gleich. Auch Vampire Diaries läuft inzwischen sehr mäßig bei ProSieben, allerdings kannibalisiert man sich in diesem Fall selber, indem man lediglich die ungeschnittene Version jener Episode zeigt, die einige Tage zuvor als Erstausstrahlung bei Sixx lief. Dies hat der Serie im Rahmen des Mystery Monday merklich an Reichweite gekostet. Sixx hingegen profitiert von dieser Strategie.

Nachdem man die Fußball-EM mit diesem Line-Up überbrückt hat, stellt man sich montags neu auf und bringt die Mysteryserie Fringe zurück auf die Bildschirme. Auf dem Programm stehen dann die neuen Folgen der vierten Staffel, die man in Doppelfolgen senden wird. Den Doppelpack hatte man schon zum Ende der dritten Staffel hin erprobt und offenbar erhofft man sich dadurch bessere Zuschauerzahlen. In Vergleichbaren Fällen, wie zum Beispiel V - Die Besucher oder Falling Skies, war die Rechnung durchaus aufgegangen und eine Erholung der Quoten wäre auch dringend nötig, denn auch Fringe hatte zuletzt deutlich Federn gelassen. Eine Programmierung zur Mitte des Jahres hin macht auch deshalb Sinn, weil dann die Konkurrenz nicht so stark aufgestellt ist, wie im Herbst oder im ersten Quartal eines Jahres. 

So sehr die Fans die frühzeitige Rückkehr von Fringe freuen wird, so enttäuscht werden all jene, die Touch und Vampire Diaries die Treue halten, von der Programmplanung des Senders sein. Warum, dürften sich viele fragen, belässt man die Serien nicht wenigstens auf ihren Sendeplätzen, wenn das Hauptziel doch ohnehin nur darin besteht, sie möglichst schnell hinter sich zu bringen? Muss man die zugegebenermaßen überschaubare Zahl an Anhängern dann auch noch mit indiskutablen Sendezeiten abstrafen?

ProSieben: We love to entertain you! Wirklich?



0 Kommentare: