Erste Trailer zu den neuen Serien "Last Resort" und "Do No Harm"


Am Sonntag berichtete in einem Artikel über die genrerelevanten Serien, welche von den großen US-Networks in der kommenden TV-Saison neu an den Start gebracht werden. Einen Preview-Trailer zu Revolution gab es bereits (Link) und nun wurden auch zum SF-Politthriller Last Resort von ABC und der Jekyll-und-Hyde Variante Do No Harm (NBC) ein erster Trailer bzw. Clip veröffentlicht.

Last Resort handelt von der Mannschaft des Atom-U-Boots USS Colorado unter dem Kommando von Captain Marcus Chaplin (Andre Braugher). Als ein Befehl sie dazu auffordert, Pakistan mit Atomwaffen zu beschießen, verweigern die Männer und Frauen diesen Befehl, woraufhin ihnen selbst wegen Insubordination die Eleminierung droht. Das Unterseeboot nimmt Kurs auf einen auf einer abgelegenen Insel befindlichen NATO-Posten, erklärt diesen zu einem unabhängigen Staat und damit quasi zur neuen Atommacht.


Die Hauptrollen in Last Resort spielen Andre Braugher, Autumn Reeser, Bruce Davison, Camille de Pazzis, Daisy Betts, Daniel Lissing, David Rees Snell, Dichen Lachman, Jessica Camacho, Jessy Schram, Matt Gerald, Max Adler, Michael Ng, Omid Abtahi, Robert Patrick, Sahr Ngaujah, Scott Speedman und Will Rothhaar.

Von der Ausgangsituation her ist Last Resort eine Serie, die grundsätzlich erzählerisches Potential für eine ganze Reihe von Episoden hat. Der Cast hat einiges an Qualität und die Effekte sehen soweit ganz gut aus. Ob das durchaus konservative US-Fernsehpublikum eine Serie um desertierende amerikanische Soldaten und verschwörerische hochrangigie Militärs sehen will, muss sich allerdings erst noch herausstellen.


Do No Harm ist da schon wesentlich unverfänglicher, jedoch auf dem Papier auch weniger innovativ. Nachts wird aus dem Arzt Dr. Jason Cole (Steven Pasquale) der ausgeflippte aber auch gefährliche Ian Prince. Diese Persönlichkeitsspaltung bringt den Arzt langsam um den Verstand und droht zudem, sein privates und berufliches Leben zu zerstören.


Viel ist in dem kurzen Clip ja noch nicht zu sehen und wir werden sicherlich in der nächsten Zeit auch noch einen ausführlichen Trailer zu sehen bekommen. Allerdings kann man jetzt schon sagen, dass es vor allem darauf ankommen wird, dass Pasquale beide Persönlichkeiten überzeugend und interessant rüberbringen kann. Die Autoren stehen außerdem vor der Herausforderung, der bekannten Grundthematik neue Seiten abgewinnen zu müssen. Dies kann klappen, jedoch ist der Zielraum nicht groß, weil eben scho nso viel in den letzten Jahren und Jahrzehnten in dieser Richtung gemacht wurde.

Wie geht es euch bei den neuen Serien? Spricht euch etwas davon an?
 

0 Kommentare: