Prometheus: Neue Behind-the-Scenes Featurette


Zum kommenden Science-Fiction Film Prometheus wurde nun eine neue Behind-the-Scenes Featurette veröffentlicht, welche die Vorfreude auf den Streifen nochmals steigern dürfte: 


Mit Prometheus kehrt Ridley Scott dieses Jahr zum SF-Genre zurück, das er mit Blade Runner und nicht zuletzt Alien maßgeblich mitgeprägt hat. Die Story des Films erzählt von einer Forschergruppe, die von der Weyland Corporation den Auftrag erhalten hat, an entlegenen Orten im Universum den Ursprung der Menschheit zu untersuchen. Begleitet wird sie dabei von der Unternehmensvertreterin Vickers (Charlize Theron) und dem Androiden David (Michael Fassbender). Das Klima ist angespannt, Vickers wird von den Wissenschaftlern aufgrund ihrer Machtausübung und bürokratischen Genauigkeit so weit es geht gemieden. Doch anstatt nur Erkenntnisse über die Vergangenheit zu gewinnen, werden sie in einen Kampf verwickelt, dessen Ausgang über die Zukunft aller Menschen entscheiden wird... 

Noomi Rapace, Michael Fassbender, Guy Pearce, Idris Elba, Logan Marshall-Green und Charlize Theron werden in den Hauptrollen zu sehen sein. Damon Lindelof, Jon Spaihts und Ridley Scott schrieben das Skript für den Film, bei dem Ridley Scott die Regie führte.

Prometheus kommt am 9. August 2012 in die deutschen Kinos.

Kommentare:

  1. Mal wieder nichts gezeigt bis auf ein paar "Ridley ist soooooo toll" kommentare. Ich bin begeistert, mit welcher inhaltslosigkeit man die leute ködern kann :o)

    AntwortenLöschen
  2. Visuell ist das schon sehr beeindruckend und auch die Stimmung die der Trailer vermittelt, ist super.Ich fand die bisherigen Teaser udn Trailer aussagekräftig genug,da wurde fast schon zuviel verraten.Ich hoffe ich täusche mich und es gibt noch einige Überraschungen in dem Film!
    Am besten gefiel mir bisher der virale Clip mit Michael Fassbender.

    Ridley Scott ist Toll!
    In erster Linie braucht Scott mal wieder einen großen Kinoerfolg, mir persönlich gefallen fast alle seine Filme.

    AntwortenLöschen
  3. @Ben,

    ich schließe mich da Deiner Meinung an. Heutzutage läuft man Gefahr, dass einem der Spaß am Film verdorben wird, weil jede Menge Material vorab zu sehen war. In dieser Hinsicht finde ich die virale Kampagne zu "Prometheus" sehr gelungen, weil das Material dafür extra gedreht wurde und nicht aus dem Film stammt.

    AntwortenLöschen
  4. Was mich etwas skeptisch stimmt, ist die Tatsache, dass Ridley Scott schon seit langer Zeit keine guten Filme mehr macht. Warum sollte hier anders sein? Aber auf DVD werde ich dem Film eine Chance geben. Im Kino hat Scott seine Credits verspielt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin bezüglich Prometheus eigentlich gar nicht skeptischen, denn Ridley Scott ist in einem Alter (er wird dieses Jahr 75), in dem er nur noch die Filme nach, auf die er wirklich Lust hat.

    Außerdem fand ich "American Gangster" auch auch "Robin Hodd" durchaus gelungen. Wenn man sich im Vergleich dazu James Cameron ansieht, der nur noch auf Effekte setzt (siehe "Avatar"), aber nicht mehr zu erzählen hat, dann ist Ridley Scott immer noch auf der Höhe der Zeit.

    AntwortenLöschen