Of Capes & Trunks: News zu Iron Man 3, The Avengers, Dark Knight Rises, Beware The Batman, Lobo


Kaum ein Themenkreis der Science-Fiction ist derzeit im Kino so erfolgreich wie die Verfilmung von Superhelden-Comics. Kein Wunder, dass in den Studios eifrig weiter gewerkelt wird und auch diese Woche wieder eine Reihe von News zu diesen Projekten eintrudelten.


Iron Man 3: Guy Pierce wahrscheinlich mit von der Partie

Schauspieler Guy Pierce entwickelt sich immer mehr zu einer festen Größe im SF-Filmbussiness. Zwar kennt er das Genre bereits durch die Hauptrolle in der Neuverfilmung des Klassikers Die Zeitmaschine, in der er im Jahre 2002 zu sehen war, doch nun startet der Mime offenbar richtig durch.

Allein in diesem Jahr gehört er zum Cast von zwei Science-Fiction-Filmen, nämlich dem SF-Thriller Lockout (deutscher Start am 10. Mai) und dem Streifen Prometheus (9. August), mit dem Ridley Scott nach Jahren endlich wieder einen Genre-Film vorlegt. Wie Varitey meldet, soll Pierce demnächst auch die Besetzungsliste von Iron Man 3 veredeln. Dem Branchenblatt zufolge befindet sich Pierce in abschließenden Gesprächen mit Marvel Studios, um in Iron Man 3 die Rolle des Wissenschaftlers Dr. Aldrich Killian zu übernehmen.

Dass in dem kommenden Film ein Charakter solchen Namens vorkommt, scheint die Gerüchte zu bestätigen, dass sich der Streifen von seinem Plot her an dem Comic Iron Man: Extremis orientieren wird, der 2005 von Warren Ellis geschrieben wurde. Dort gibt es ebenfalls einen Dr. Killian, einen Genetiker, der ein auf Nanotechnik basierendes Virus freisetzt, welches ins Freie gelangt.

Sollte Pierce für die Rolle tatsächlich unterschreiben, schließt es sich einem Cast an, zu dem bereits Robert Downey Jr., Gwyneth Paltrow, Don Cheadle und Ben Kingsley gehören. Als Regisseur ist Shane Black bereits gesetzt.



Avengers: Samuel L. Jackson spricht über mögliches S.H.I.E.L.D.-Spin-Off

Im der bald anlaufenden Comicverfilmung Marvel' The Avengers wird die Geheimorganisation S.H.I.E.L.D. eine wichtige Rolle einnehmen. Ihren Chef Nick Fury verkörpert seit dem ersten Iron Man Film Samuel L. Jackson. In einem Interview mit MTV sprach der Schauspieler über die Realisierungschancen eines eigenständigen Films, der sich um Nick Fury und Co drehen könnte.

Nach Jacksons Meinung müssten neben Nick Fury auch Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) und Hawkeye (Jeremy Renner) auf jeden Fall mit dabei sein. Ohne diese Charaktere wäre solch ein Streifen für ihn kaum vorstellbar, denn die beiden seien zentrale Figuren. Dies gelte auch für Agent Maria Hill (Cobie Smulders), die in Marvel's The Avengers eingeführt wird.

Der Schauspieler gab jedoch zu bedenken, dass es sich durchaus nicht sicher sei, ob Marvel Studios abseits der bereits etablierten Filmreihen (Iron Man, Thor, Captain America, The Avengers) viel über S.H.I.E.L.D. verraten wolle. Die Organisation operiere meist im Verborgenen und hinter den Kulissen. Sollte es solch einen Steifen tatsächlich geben, dann wäre er weniger ein Superheldenfilm, sondern tendiere mehr in Richtung James Bond.

Hier das Interview mit Samuel L. Jackson:



Dark Knight Rises: Neuer Trailer kommt Anfang Mai

Es gibt wohl kaum einen besseren Platz für die Präsentation eines neuen Trailers einer kommenden Comicverfilmung als einen ganzen Kinosaal voller Comicfans. Dessen ist sich auch Warner Bors. bewusst und deshalb wird ab dem 4. Mai 2012 der neue Trailer zum anstehenden Film The Dark Knight Rises u.a. im Vorprogramm von Marvel's The Avengers zu sehen sein.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Warner sich die Anziehungskraft der Produktionen des Konkurrenten Marvel zu eigenen Werbezwecken zunutze macht. 2008 lief der Trailer zu The Dark Knight im Vorfeld von Iron Man und 2010 konnte man den Trailer von Inception (übrigens auch ein Film von Christopher Nolan) vor Iron Man 2 bewundern.

Wahrscheinlich wird der Trailer anschließend dann auch schnell den Weg ins Netz finden.



Beware The Batman: Erster Teaser ist online

Im nächsten Jahr geht in den USA beim Cartoon Network die neue Animationsserie Beware The Batman an den Start. Dazu wurde nun ein erster kurzer Teaser mit durchaus ansprechender Optik veröffentlicht.



Lobo: Adaption des Comics für Kino rückt näher

Als Chronist der Science-Fiction muss man schon einige Jahrgänge zurückgehen, um den letzten Eintrag in Sachen einer Kinoadaption des Comics Lobo zu finden: Er datiert vom 28. Januar 2010! Seinerzeit stieg Regisseur Guy Ritchie aus dem Projekt aus, um das Sequel von Sherlock Holmes inszenieren zu können. Seitdem herrschte rund um eine Verfilmung des Stoffes Funkstille, was sich nun mit einem Bericht bei Deadline geändert hat.

Der Branchendiest hat erfahren, dass Produzent Joel Silver den Regisseur Brad Peyton, dessen Film Journey 2: The Mysterious Island erst kürzlich in den Kinos lief, damit beauftragt hat, das vorliegende Drehbuch zu überarbeiten und anschließend den Film in Szene zu setzen. Lobo, ein außerirdischer Kopfgeldjäger, ist eine Comicfigur aus dem Hause DC Comics, die von Keith Giffen und Roger Slifer geschaffen wurde. Neben diversen Miniserien und Gastauftritten, trat die Figur auch in einer eigenen Serie des Autors Alan Grant auf. Die Comicserie richtet sich, bedingt durch die Charakterisierung von Lobo und dem damit verbundenen Gewaltanteil, eindeutlig an ein erwachsenes Publikum. Ob der Film der Vorlage treu bleiben wird, bleibt abzuwarten. Eines steht aber bereits fest: Einen gezähmten Lobo will kein Fan der Figur sehen!

0 Kommentare: