Iron Man 3: Ben Kingsley soll den Schurken spielen


Im Mai diesen Jahres sollen die Dreharbeiten zum Film Iron Man 3 beginnen, der nächstes Jahr auf die große Leinwand kommen soll. Nach einem Bericht von Variety steht Marvel Entertainment kurz davor, einen ehr bekannten Schauspieler für die Rolle des Schurken unter Vertrag zu nehmen.

Wie das Brachenblatt meldet, befinden sich die Verhandlungen mit Ben Kingsley (Ghandi, Hugo) kurz vor dem Abschluss. Allerdings wird der Mime wohl nicht, wie viele bislang vermutet hatten, in der Rolle des Mandarin, eines von Iron Man's Erzfeinden zu sehen sein. Jon Favreau, Regisseur der ersten beiden Teile, wollte sich im dritten Film ursprünglich dieser Figur widmen, doch seitdem er durch Shane Black ersetzt wurde, ist dieser Plan vom Tisch. Stattdessen soll Kingsleys Charakter für die Erzeugung eines Virus verantwortlich sein, der sich durchs Nanobots verbreitet. Dieses Element haben die Drehbuchautoren der sechsteiligen Miniserie Iron Man: Extremis entnommen, die 2005 von Warren Ellis geschrieben wurde und auf der Iron Man 3 lose basieren soll. 

Das Drehbuch zu Iron Man 3 stammt von Regisseur Shane Black und Drew Pearce. Die Dreharbeiten finden zunächst in North Carolina statt. Robert Downey Jr. wird erneut als Tony Stark and Iron Man zu sehen sein. An seiner Seite agieren wieder Gwyneth Paltrow, Don Cheadle und Scarlett Johansson. Der erste Iron Man Film spielte weltweit 585 Millionen Dollar ein, die Fortsetzung brachte es sogar auf 624 Millionen Dollar. Louis D'Esposito operiert als ausführender Produzent von Iron Man 3, gemeinsam mit Stan Lee und Charles Newirth. Kevin Feige und Avi Arad  sind erneut als Produzenten für Marvel Studios aktiv.

Iron Man 3 soll am 2. Mai 2013 in die deutschen Kinos kommen.



0 Kommentare: