Endlich Klarheit: Fringe bekommt eine fünfte Staffel !


Es geschehen doch noch Zeichen und Wunder: Trotz miserabler Quoten und der Aussage von Fox-Präsident Kevin Reilly, der Sender würde mit jeder neuen Folge der Serie Geld verlieren, hat sich das Network dennoch entschieden, eine finale fünfte Staffel von Fringe mit 13 neuen Episoden zu bestellen. Dies berichtet TV Line.

Entscheidend für den Ausgang der Hängepartie, die über Monate andauerte, war wohl die Bereitschaft von Warner Bros., die Lizenzgebühren, welche Fox für die Ausstrahlung von Fringe an das produzierende Studio zu zahlen hat, deutlich zu senken. Dies ist natürlich kein Akt der Selbstlosigkeit, sondern folgt dem Kalkül, dass sich mit einer Serie, welche es auf mindetsens 100 Folgen gebracht hat, bei der Zweitauswertung im Syndication- oder Kabelfernsehen mehr Geld verdienen lässt, als wenn die Episodenzahl zweistellig bliebe. Was man Fox also an Gebühren nicht in Rechnung stellt, will man sich später anderswo holen. Immerhin bedeutet eine weitere Staffel ja auch, dass man sie auf DVD verkaufen und dadurch ebenfalls zusätzliche Einnahmen generieren kann.

Den Fans werden diese Hintergründe wahrscheinlich komplett egal sein, denn für sie zählt nur, dass es eine fünfte Staffel und damit einen ordentlichen Abschluss der Mysteryserie gibt. Eine nur zu verständliche Haltung angesichts der vielen vorzeitig abgesetzten und nie abgeschlossenen Serien in der letzten Zeit.

Zusammen mit dieser guten Nachricht wurde auch ein Trailer für die kommenden fünfte Staffel veröffentlicht: 


0 Kommentare: