Things to Come (Neue SF-Filmprojekte im Überblick): "The Fourth Realm", "Jupiter Ascending"


Warner erwirbt die Verfilmungsrechte der Fourth Realm Roman-Trilogie:

Wen es um neue Stoffe für zukünftige Filme geht, greift Hollywood nur zu gerne auf erfolgreiche literarische Vorlagen zurück. Wie der aktuelle Erfolg des Streifens The Hunger Games zeigt, ist dies offenbar keine allzu schlechte Strategie. 

Das Studio Warner Bros. ist nun seinerseits wieder fündig geworden und hat sich die Rechte an den drei Romanen der dystopischen Reihe The Fourth Realm gesichert, die von einem unbekannten Autor unter dem Pseudonym John Twelve Hawks verfasst wurden. Die Bücher spielen in einer nahen Zukunft und interpretieren die Weltgeschichte als den uralten Kampf zweier konkurrierender Kräfte. Die eine Gruppierung, genannt Tabula, will die Gesellschaft durch ständige Beobachtung unter Kontrolle halten und lenken, während die Mitglieder der beinah ausgestorbenen Fraktion der Traveller in der Lage sind, ihr Bewusstsein in andere Dimensionen zu transferieren.

Die Romane tragen die Titel  The Traveler, The Dark River und The Golden City.. Sie wurden in 25 Sprachen übersetzt, so auch ins Deutsche, und brachten es bislang auf insgesamt über 1,5 Millionen verkaufte Exemplare. Warner will nach eigener Aussage bald mit den Vorbereitungen für die Adaption des ersten Teils beginnen.




Jupiter Ascending: Channing Tatum und Mila Kunis für Hauptrollen im Gespräch:

Mit der Film-Trilogie The Matrix katapultierten sich Lana und Andy Wachowski in kurzer Zeit in den Olymp der Filmemacher Hollywoods. Allerdings ist ihr Stern in den letzten Jahren deutlich verblasst, vor allem nach dem Mega-Flop Speed Racer im Jahre 2008. Nun wollen die beiden wieder durchstarten und haben sich dafür ein Science-Fiction-Projekt namens Jupiter Ascending ausgesucht. Worum es in dem Film gehen soll, ist nicht bekannt, fest steht jedoch, dass die Wachowskis keine vorhandene Vorlage adaptieren, sondern eine Story aus ihrer eigenen Feder verfilmen werden. Damit knüpfen sie von der Vorgehensweise her an die Matrix-Filme an, deren Plots ebenfalls von dem Duo ersonnen worden waren.

Da die Dreharbeiten noch in diesem Jahr beginnen sollen, befasst man sich inzwischen auch schon mit dem Casting und hat dabei zwei bekannte Namen ins Visier genommen. So meldet Deadline, dass man aktuell Channing Tatum und Mila Kunis die Hauptrollen des kommenden Films angeboten haben soll. Tatum ist derzeit gut im Geschäft, denn er gehörte zum Cast des Films Haywire von Steven Sonderbergh, ergatterte eine der Hauptrollen in der Neuinterpretation von 21, Jump Street und ist demnächst im Sequel G.I. Joe 2 wieder mit von der Partie. Mila Kunis wird demnächst in Oz The Great and Powerful zu sehen sein. Ob die Schauspieler das Angebot der Wachowskis angenommen haben, ist derzeit noch nicht geklärt. Produzierendes Studio ist Warner Bros.


0 Kommentare: