Quoten: "Terra Nova" gewinnt Zuschauer zurück, "Vampire Diaries" ohne Chance gegen "Terminator 2"


Letzte Woche sah es so aus, als würden die Zuschauer von Terra Nova genauso aussterben wie die Dinosaurier, mit denen es die Charaktere in dieser SF-Serie regelmäßig zu tun bekommen, denn die Quoten brachen nach Bekanntwerden der Absetzung in den USA regelrecht ein. Gestern jedoch konnte man eine Reihe von ihnen zurückgewinnen. Dies half der Serie The Vampire Diaries, die im Anschluss in ihre dritte Staffel startete, allerdings nicht. Die Marktanteile bewegten sich auf erschreckend schwachem Niveau. Kabel 1 punkte hingegen zu späterer Stunde mit Terminator 2.


So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):

Terra Nova erlebte einen versöhnlichen Abend, denn die Dino-Serie kehrte in die Regionen oberhalb des Senderschnitts zurück. Insgesamt 2,50 Mio. Menschen wollten die neue Episode sehen (+0,33 Mio.), was für einen Marktanteil von 7,4 Prozent reichte (+1,0%). Maßgeblich verantwortlich für das ordentliche Ergebnis beim Gesamtpublikum waren die Zuschauer aus der Zielgruppe, denn von diesen schalteten 1,68 Mio. ein (+0,27 Mio.). Die Quote lag mit 12,8 Prozent nach einer Woche Abstinenz wieder im grünen Bereich. Unterm Strich konnte man knapp die Hälfte jener Zuschauer, die man vor sieben Tagen verloren hatte, nun wieder zurückgewinnen. Keine schlechte Leistung.

Der Rest des Mystery Monday war hingegen aus Quotensicht nicht sonderlich erfreulich für ProSieben. Letztes Jahr hatte man mitten in der zweiten Staffel The Vampire Diaries wegen mieser Quoten zum Frauensender Sixx abgeschoben, wo die Vampirsaga auf Anhieb gute Quoten lieferte, allerdings nur bezogen auf den ohnehin nicht sonderlich großen Marktanteil des Senders. Wie dem auch sei, ProSieben entschloss sich dazu, The Vampire Diaries zum Start der dritten Staffel wieder ins Line-Up zu befördern. Ein Schritt, den man mit Bilck auf die gestrigen Quoten bereits wieder bedauern dürfte.

Im Anschluss an Terra Nova startete man gleich mit einer Doppelfolge in die neue Runde von The Vampire Diaires. Die erste der beiden Episoden erreichte insgesamt 1,22 Mio. Menschen und wurde mit einem Marktanteil von 3,8 Prozent regelrecht abgestraft. Auch in der Zielgruppe mit den Zusschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren kam man auf keinen grünen Zweig, denn mehr als 0,96 Mio. Werberelevante lockte man nicht an. Die Quote kam folgerichtig nicht über magere 7,6 Prozent hinaus.

Die zweite Folge konnte sich zwar etwas steigern, jeoch auch nur, weil die Gesamtheit der Fernsehzuschauer zu diesem Zeitpunkt kleiner war als zuvor. So reichten insgesamt 1,06 Mio. Zuschauer für einen Marktanteil von 4,5 Prozent und in der Zielgruppe 0,87 Mio.junge Menschen für eine Quote von 8,9 Prozent. Auch mit diesen verbesserten Zahlen liegt man weit unter dem Senderschnitt. 

Im Gegenprogramm liefen bei Kabel 1 wieder zwei Filme mit Arnold Schwarzenegger. Davon war einer der SF-Klassiker Terminator 2. Zuvor jedoch schickte man mit Last Action Hero einen Streifen des ehemaligen Gouvernators ins Rennen, der als einer seiner schelchtesten gilt. Die Quittung dafür war ein nur geringes Interesse auf Seiten des Publikums. Insgesamt 0,84 Mio. Menschen sahen sich den Film an (-0,38 Mio. im Vergleich mit Terminator vor einer Woche), weshalb der Marktanteil am Gersamtpublikum mit 2,7 Prozent sehr schwach ausfiel (-1,1%). Gerade die Zielgruppe wollte von dem Streifens nichts wissen, den gerade einmal 0,60 Mio. junge Zuschauer konnte man unterhalten (-0,30 Mio.) und musste eine unterdurchschnittliche Quote von 4,9 Prozent akzeptieren (-2,2%). 

Richtig gut wurde der Abend für Kabel 1 dann im Anschluss, als man Terminator 2 ins Rennen schickte. Zu späterer Stunde holte der Klassiker insgesamt 0,99 Mio. Zuschauer (+0,08 Mio. im Vergleich zu Predator vor einer Woche) und für tolle 9,5 Prozent Marktanteil ein (+3,7%). Bei den werberelevanten Zuschauern lief es ebenfalls hervorragend, denn 0,70 Mio. Interessierte (+0,14 Mio.) brachten dem Sender um diese Uhrzeit eine Quote von 14,6 Prozent (+6,4%), was mehr als dem Doppelten des Senderschnitts entspricht. Da dürfte der Jubel groß gewesen sein.


Ausblick:

Nächste Woche ändert ProSieben erneut sein Line-Up, denn im Anschluss an Terra Nova zeigt man die erste Staffel der Serie Touch mit Kiefer Sutherland. Abgerundet wird das Programm des Mystery Monday mit einer neuen Episode von The Vampire Diaires. Als Gegenprogramm gibt es bei Kabel 1 mit True Lies und Phantom-Kommando wieder zwei attraktive Arnie-Filme.


Fazit:

Terra Nova konnte sich im Vergleich zur Vorwoche merklich steigern und die Erleichterung darüber auf Seiten der Verantwortlichen dürfte nicht gering gewesen sein, denn mit diesen Marktanteilen taugt die Serie immerhin wieder als Lead-In für den Neustart Touch, den man ab nächsten Mpntag ins Rennen schickt. The Vampire Diaries hingegen kommt einfach nicht auf die Beine und man wird abwarten müssen, ob der Sender die Ausstrahlung der dritten Staffel wirklich durchhält.
Bei Kabel 1 muste man sich wieder einmal der Erkenntnis beugen, dass die Marktanteile nur so gut sind wie der Film, den man zeigt. Letzte Woche konnte man Terra Nova bzw. ProSieben mit Terminator etliche Zuschauer abnehmen, verlor sie gestern mit Last Action Hero aber wieder die Konkurrenz. Mit Terminator 2 hingegen brachte man einen Klassiker, der folgerichtig auch tollte Quoten einfuhr. Nächste Woche hat man mit True Lies mindestens einen Hochkaräter im Gepäck, der druchaus das Zeug hat, dem Gegenprogramm das Leben schwer zu machen. Mal sehen, wer unterm Strich das Rennen macht.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)

0 Kommentare: