Quoten: Terra Nova bleibt weiter erfolgreich


Letzte Woche startete ProSieben die Ausstrahlung der neuen Science-Fiction Serie Terra Nova und durfte sich durchweg über tolle Quoten freuen, denn sowohl beim Gesamtpublikum als auch in der Zielgruppe lief es richtig gut. Obwohl gestern nicht alle Zuschauer aus der Vorwoche wieder dabei waren, bleibt Terra Nova auch weiterhin sehr erfolgreich. Dies färbte auch auf das nachfolgende Programm ab. 


So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):

Die erste Episode von Terra Nova nach dem Pilotfilm sahen gestern insgesamt 2,87 Mio. Menschen (-0,25 Mio.), der Marktanteil am Gesamtpublikum lag bei 8,5 Prozent (-0,6%) und damit weiterhin deutlich im grünen Bereich. Von den werberelevanten Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren unterhielt man 2,05 Mio. (-0,22 Mio.) und holte damit eine Quote von überdurchschnittlichen 15,5 Prozent (-0,9%). Ein Rückgang von 8 bis 10 Prozent in der Zuschauergunst im Vergleich zum Pilotfilm ist absolut zu verschmerzen und deutlich weniger, als manch andere Serie bislang einstecken musste. 

Der erste Teil des Zweiteilers The Day of the Triffids profitierte von dem erfolgreichen Lead-In und kam auf insgesamt 2,16 Mio. Zuschauer. Die Quote von 7,5 Prozent, die man auf diese Weise einfuhr, lag ebenfalls über dem Senderschnitt. Von den Werberelevanten interessierten sich 1,45 Mio. für die britische Produktion und verhalfen dieser so zu einem Marktanteil von 12,2 Prozent, der ebenfalls über Senderschnitt rangierte.

Im Vergleich dazu kam Kabel 1 gestern auf keinen grünen Zweig, denn der Spielfilm-Klassiker Top Gun fiel beim Publikum durch. Mehr als insgesamt 1,07 Mio. Menschen konnte man nicht erreichen und musste sich deshalb mit einem Marktanteil am Gesamtpublikum in Höhe von mageren 3,3 Prozent zufrieden geben. Auch bei den jungen Zuschauern fielen die Quoten eher mies aus, denn 0,67 Mio. Interessierte reichten gerade einmal für 5,2 Prozent. 

Besser lief es erst zu späterer Stunde, denn der Streifen Steven Seagal - Unsichtbarer Feind unterhielt 1,03 Mio. Menschen und erreichte einen zufriedenstellenden Marktanteil von 6,8 Prozent. Von den Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sahen sich 0,46 Mio. den Film an, weshalb dieser in der Zielgruppe auf eine Quote von 6,9 Prozent kam. 


Ausblick:

Nächste Woche geht es mit Terra Nova weiter. Außerdem läuft im Anschluss der abschließende Teil von The Day of the Triffids. Kabel 1 hält mit den SF-Klassikern Terminator und Predator dagegen. 


Fazit:

Auch in der zweiten Woche bleibt Terra Nova für ProSieben ein Erfolg, von dem auch The Day of the Triffids profitieren konnte. Nächste Woche werden wir sehen, ob sich die Zahlen stabilisieren oder weiter nachgeben.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben vo nder GfK)

1 Kommentar:

  1. tera nova ist garnicht mal so schlecht, hat potential, allerdings dreht sich mir beim trailer der nächsten folge schonmal irgendwie wieder das hirn rum.

    day of the triffids fand ich eher mau. irgendwie zu vorhersehbar. terminator und predator auf nem anderen sender? lohnt nimmer, zu verschnitten mittlerweile und zu viel werbung dazwischen.

    ich hatte ja einige zeit eher KEIN tv geguckt, und bin zur zeit richtig erschrocken darüber wie VIEL werbung da mittlerweile läuft! muss man sich da wundern das immer mehr leute auf "andere quellen" ausweichen?

    AntwortenLöschen