Fox setzt Terra Nova ab! Besteht kein Publikum mehr für aufwändige SF?


Heute Morgen kam die Nachricht, vor der sich alle Fans der Serie Terra Nova seit Monaten gefürchtet haben: Der US-Sender Fox wird keine zweite Staffel der Dino-Serie bestellen! Dies berichtete zuerst der Brachendienst Hollywood Reporter. Weitere Websites und Insider bestätigten die Meldung in den nachfolgenden Stunden. 

Wie fast immer in solchen Fällen stimmten die Produktionskosten und die Quoten, welche von Terra Nova eingefahren wurden, nicht überein. Nach mehrfach verschobenem Start, ging es im September 2011 bei Fox endlich los mit Terra Nova. Den Serienauftakt sahen 9,22 Millionen Zuschauer, ein solider Wert, aber klar ausbaufähig. Im Laufe der Staffel sank die Reichweite auf durchschnittlich 7,5 Millionen Menschen. Das Finale markierte in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen einen Tiefpunkt von 2,1 Millionen Zuschauern. Angesichts der hohen Produktionskosten (der Pilotfilm der Serie, die unter anderem von Steven Spielberg produziert wird, soll zwischen 10 und 20 Millionen Dollar gekostet haben, eine durchschnittliche Episode um die vier Millionen Dollar), waren diese Werte ein unüberhörbares Warnsignal. Nun steht fest: Die Zuschauerzahlen waren Fox eindeutig zu niedrig und der Serien-Sensenmann schlug erbarmungslos zu.

Neben dem Imageschaden für den Sender Fox, der bereits nach einer Staffel eine prestigeträchtige Serie beerdigen muss, trifft die Entscheidung natürlich auch das produzierende Studio 20th Century Fox TV sehr hart. Dort will man Terra Nova aber noch nicht abschreiben. aus dem Bericht bei Hollywood Reporter geht hervor, dass man Anstrengungen unternehmen will, für die Serie einen anderen Sender zu finden. Überzeugend auf potentielle Interessenten soll dabei die Attraktivität der Serie auf dem internationalen Markt wirken. Darüber hinaus will man deutlich an der Kostenschraube drehen. Zu diesem Zweck angedacht ist eine Verlegung des Drehorts von Hawaii ins preiswertere Australien. Ein bereits dem Sender Fox unterbreiteter Vorschlag für die Gestaltung der zweite Staffel enthielt zudem einen inhaltlichen Richtungswechsel, der Terra Nova beim Publikum wieder erfolgreicher machen sollte. Nähere Details dazu wurden aber bislang nicht publik.

Die Absetzung von Terra Nova dürfte mit Sicherheit auch Einfluss auf die Frage haben, wie und ob es mit Alcatraz weitergeht. Die neue Mystery-Serie von JJ Abrams, leidet nach wie vor unter unzufriedenstellenden Quoten und ist, obwohl Terra Nova gecancelt wurde, immer noch nicht mit absoluter Sicherheit vom Haken. Die Chancen auf eine zweite Staffel haben sich jedoch nun merklich verbessert. Sollte Alcatraz doch abgesetzt werden, muss Fox seinen Montagabend komplett neue aufstellen, denn die Serie House, die ebenfalls montags lief,  wurde bekanntlich bereits abgesetzt.

Das Schicksal von Fringe dürfte hingegen unabhängig vom Schicksal von Terra Nova zu sehen sein, weil es sich um einen anderen Sendeplatz handelt. Eine definitive Entscheidung in dieser Sache steht noch aus, gleich merhere Szenarien werden diskutiert. Ende März läuft bei Fox die erste Staffel der Serie Touch mit Kiefer Sutherland an. Die Auftaktfolge wurde in den USA und bei uns als Preview gezeigt und Fox wird hoffen, endlich wieder einen Hit im Portfolio zu haben, denn sonst könnte bald noch ein weiterer Sendeplatz frei werden.    

Angesichts des Schicksals von Terra Nova stellt sich natürlich die Frage, ob die Zeiten, in denen aufwändig produzierte Science-Fiction Serien im Fernsehen ein großes Publikum fanden und deshalb für die Networks interessant waren, endgültig vorbei sind. Können solche Formate vielleicht nur noch im Pay-TV überleben? Oder liegt die Zukunft der Science-Fiction in bewegten Bildern nur noch im Kino?



Kommentare:

  1. Ich glaune es nicht, wieder eine SciFiserie weniger.Gerade nach dem tollem Staffelfinale hatte ich auf eine zweite Season gehofft.
    Mal unabhängig ob man Terra Nova mag oder nicht, mich kotzt es an das Serien nach gerade mal 13 Folgen gecancelt werden. Zumindestens zwei Staffel sollte man einer Serie Zeit geben, um Fehlermit einer 2. Staffel zu korrigieren und seinen Zuaschauerstamm zu finden.

    AntwortenLöschen
  2. also ich glaub nicht das die absetzung von Terra Nova dadran liegt das die Zuschauen SF müde geworden sind, sonder eher das sie es leid sind immer wieder neue Serien zu sehen die im grunde das selbe Serien Schema immer wieder recylen. Wenn eine Serie inovativ ist wie zb Once Upon a Time oder The walking Dead dann schauen die zuschauer auch gern zu.

    AntwortenLöschen
  3. Die zweite Staffel von Walking Dead oder auch die kleine Farm ist ja sowas von inovativ, bin bei der letzten Episode wieder eingeschlafen.

    AntwortenLöschen
  4. Gut das ich Terra Nova noch nicht geschaut habe! Genauso wie v und flash forward hatte ich gewartet und wußte schon das sie die nächste SciFiserie absetzten! Frech das die fans so verarsch werden und mit ein cliffhänger eine serie enden lassen!

    AntwortenLöschen
  5. Ohja, der Cliffhanger von Terra Nova wirft eine große Frage auf. Ich finde es sehr bedauerlich, denn trotz dieser Familienstory war die Serie dennoch unterhaltsam. Ich hoffe das sich ein anderer Sender finden lässt.

    Ich vermute aber auch, dass das Interesse des Publikums sich zu sehr leichter Unterhaltung gewandelt hat. "Lets Dance", "Biggest Looser" oder wie diese Formate in den USA auch heißen, haben weit aus höhere Quoten als Serien. Der Mensch will aktuell sehen, wie sich andere Menschen blamieren oder sich nach einem bestimmten Drehbuch blamieren. In Deutschland ist es nicht anders!

    AntwortenLöschen
  6. dazu kann man eigentlich nur sagen: panem et circenis. lästern ist leichter als denken.

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für eure Meinungen zu diesem Thema.

    AntwortenLöschen