Quoten: "Terra Nova" und "Touch" können überzeugen


Gestern schickte ProSieben im Rahmen des Mystery Monday mit Terra Nova und Touch zwei hochkarätige Neustarts ins Rennen. Die Erwartungen an die beiden Free-TV Premieren waren hoch und umso zufriedener wird der Sender mit den Marktanteilen sein, welche von den beiden Formaten eingefahren wurden.


So lief der Abend:

Den Einstieg in den Abend markierte der Pilotfilm zur neuen SF-Serie Terra Nova, die von Steven Spielberg produziert wird. Begleitet von einer großen Werbekampagne lockte die Auftaktfolge der Dino-Serie insgesamt 3,12 Mio. Menschen an. Beim Gesamtpublikum kam man so auf einen Marktanteil von 9,1 Prozent. Von den werberelevanten Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren erreichte man 2,27 Mio. und durfte sich über eine tolle Quote in Höhe von satten 16,4 Prozent freuen. Keine Frage, dass man mit diesen Werten deutlich über Senderschnitt lag. 

Terra Nova kam damit besser beim Publikum an als zuvor Falling Skies. Der Pilotfilm der Invasionsserie, die ebenfalls aus der Schmiede von Spielberg stammt, kam seinerzeit auf Marktanteile von 8,2 (Gesamtpublikum) bzw. 14,2 Prozent (Zielgruppe). Die Werte des Serienstarts von V - Die Besucher konnte man hingegen nicht knacken, denn diese lagen damals bei 11,3 (Gesamtpublikum) bzw. 19,5 Prozent (Zielgruppe).

 Im Anschluss zeigte man als Preview die erste Episode der neuen Mysteryserie Touch mit Kiefer Sutherland in der Hauptrolle. Zu später Stunde interessierten sich noch insgesamt 1,91 Mio. Menschen für diesen Serienauftakt, was einem Marktanteil von 7,7 Prozent entspricht. Aus der Zielgruppe waren 1,33 live dabei und sorgten auf diese Weise für eine Quote von 12,9 Prozent. Etwas mehr hätte es wohl ruhig sein dürfen. Unterm Strich jedoch kein schlechter Beginn für die Serie, die ab dem 26. März 2012 bei ProSieben fortgesetzt wird. Die Episoden laufen dann allerdings bereits eine Stunde früher und man wird abwarten müssen, wie sich dies auf die Quoten auswirkt.

Zeitgleich schickte Kabel 1 zwei Spielfilme ins Rennen. Zunächst zeigte man den Actionfilm Airforce One, der sich gegen die Konkurrenz schwer tat. Insgesamt schauten 1,32 Mio. Menschen zu, die Quote beim Gesamtpublikum lag mit 4,0 Prozent knapp unter Senderschnitt. Dies gilt auch für die Zahlen in der Zielgruppe, denn von den Werberelevanten wollten 0,82 Mio. den Film sehen. Der Senderschnitt wurde mit 6,1 Prozent knapp verfehlt. 

Im Anschluss lief dann noch der Streifen Airforce Two, den sich insgesamt 1,08 Mio. Menschen anschauten. Der Marktanteil von 6,4 Prozent konnte sich durchaus sehen lassen. Auch in der Zielgruppe lief es gut, denn man lockte 0,51 Mio. Leute im Alter zwischen 14 und 49 Jahren an und holte damit eine Quote von 7,3 Prozent, der im grünen Bereich lag. 


Ausblick: 

Nächste Woche besteht das Line-Up des Mystery Monday aus einer Episode von Terra Nova, gefolgt von der ersten Folge des zweiteiligen britischen TV-Movies The Day of the Triffids


Fazit:

Erwartungsgemäß lockte der Auftakt von Terra Nova ein breites Publikum an und bescherte ProSieben tolle Quoten. Was diese Zahlen allerdings wert sind, werden wir in einigen Wochen wissen, wenn sich der erste Hype gelegt hat. Auch die Preview von Touch darf man von den Marktanteilen her als gelungen bezeichnen, obwohl gerade in der Zielgruppe die Luft schon dünn ist. Dass sich knapp eine Million junger Zuschauer nach Terra Nova verabschiedeten, könnte man als Signal dafür deuten, dass beide Serien nicht die gleiche Fangemeinde ansprechen. Dies könnte für den Sender zum Problem werden, wenn Terra Nova und Touch ab dem 26. März Back-to-Back in der Primetime laufen. Ob es tatsächlich so kommt, werden wir sehen.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)

 

0 Kommentare: