Day of the Triffids: Sam Raimi plant Neuverfilmung


Am kommenden Montag zeigt ProSieben den ersten Teil der zweiteiligen britischen Mini-Serie The Day of the Triffids. Eine Woche später folgt dann der Abschluss. Der Stoff wurde bereits zuvor mehrfach verfilmt. So entstand 1962 ein Kinofilm, der bei uns unter dem Titel Blumen des Schreckens lief, und die BBC adaptierte bereits 1981 die Romanvorlage aus der Feder von John  Wyndham schon einmal fürs Fernsehen. Damit jedoch nicht genug, denn heute wurde verkündet, dass eine weitere Verfilmung in Arbeit ist.

Ghost House Pictures gab heute bekannt, dass Neil Cross das Drehbuch zur Neuverfilmung von The Day of the Triffids schreiben wird. Ghost House Pictures, The Mark Gordon Company und Preger Entertainment, LLC sind die produzierenden Studios. Hinter Ghost House Pictures verbergen sich die Hollywood-Schwergewichte Sam Raimi und Rob Tapert und mit Mark Gordon, Michael Preger und Don Murphy hat sich ein bemerkenswertes Produzentenquintett zusammengefunden, um das Projet gemeinsam zu stemmen.

Mit Neil Cross hat man zudem einen wirklich hochkarätigen Autor am Start, denn aus dessen Feder stammt die von Publikum und Kritikern gelobte Serie Luther, die bei der BBC bald in ihre dritte Staffel geht. Das Magazin Variety setzte ihn kürzlich auf die Liste der 10 aufstrebenden Drehbuchautoren für das Jahr 2012. Cross hat derzeit bereits einige Projekte in der Pipeline, die von Guillermo del Toro produziert werden. Dazu gehören der Horrorfilm Mama mit Jessica Chastain, der sich aktuell in der Post-Production befindet, und der Actionfilm Midnight Delivery. Del Toro hat zudem Cross kürzlich engagiert, damit dieser den Feinschliff am Drehbuch zum Big-Budget-Monsterfilm Pacific Rim übernimmt. 


 

0 Kommentare: