Weibliche Verstärkung für Tom Cruise


Noch hat der neue Science-Fiction Film von Tom Cruise keinen offiziellen Titel und auch das Drehbuch liegt noch nicht in drehreifer Form vor, doch eines ist schon einmal sicher: Dem Hollywood-Star werden zwei attraktive Schauspielerinnen zur Seite stehen.

Wie Variety melde, wurden Olga Kurylenko (linkes Bild) und Andrea Riseborough (rechts daneben) für die weiblichen Hauptrollen jenes Streifens gecastet, der ursprünglich einmal Oblivion heißen sollte, dann unter dem Horizons gehandelt wurde, ehe das Studio Universal wieder zu Oblivion zurückkehrte, nur um diesen Titel dann endgültig zu den Akten zu legen. Der Film handelt von einem Soldaten (Tom Cruise), der auf der Erde stationiert ist, deren Oberfläche durch Aliens verwüstet wurde. Als er eine Frau in einer abgestürzten Kapsel findet, setzt dies eine Kette von Ereignissen in Gang, die ihn dazu bringt alles zu hinterfragen, was er bislang zu wissen glaubte. 



Die ersten Fassungen des Drehbuchs stammten von William Monahan und Karl Gajdusek. Aktuell wird das Skript von Michael Arndt umgeschrieben.  Peter Chernin und Dylan Clark sind als Produzenten durch ihre Firma Chernin Entertainment beteiligt. Außerdem Barry Levine von Radical Publishing. Als ausführende Produzenten stehen Jesse Berger und Dave Morrison bereits fest. Wenn alles glatt geht, sollen die Dreharbeiten noch im ersten Quartal 2012 beginnen.

Olga Kurylenko, bekannt aus dem James Bond Ein Quantum Trost, konnte sich beim Casting gegen Konkurrentinnen wie Olivia Wilde oder Noomi Rapace durchsetzen, bekam die Rolle aber erst, nachdem Jessica Chastain, welche die Rolle zunächst erhalten hatte, wegen Terminschwierigkeiten aussteigen musste. Für die Britin Andrea Riseborough bedeutet dieser Film ihre Premiere in einer US-Produktion.


Kommentare:

  1. Auf jeden Fall wird es ein Hingucker für Männer und Frauen. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin seit dem James Bond Film mit Olga Kurylenko ein großer Fan von Ihr. Da wird Herr Cruise wieder hohe Schuhe tragen müssen, da ihn wohl beide Damen wieder "überragen" werden ...

    AntwortenLöschen